Flora Détraz
›Muyte Maker‹

  • Sa 21.03.20 20 Uhr

VVK / AK 9 € / erm. 6 €
(inkl. VRR-Ticket)

SA 21.03. 20 Uhr

»Vier Performerinnen, die, an einem Tisch sitzend, kletternd, jaulend und grimassierend, a cappella derbe Renaissancelieder singen und mit ihren Körpern, kritisch und witzig, eine ganze Welt aufschlagen.« – Eva-Maria Magel (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Die Szenerie erinnert an die mittelalterlichen Bildwelten eines Hieronymus Bosch: Vier Frauen sitzen aufgereiht an einer Tafel und werden von ihren kunstvoll geflochtenen und mit Äpfeln und Blättern geschmückten Zöpfen wie durch Marionettenfäden an ihrem Platz fixiert. Ihre anfängliche, fesselnde Starre löst sich Sekunden später in ungestüme und befreiende Lebendigkeit auf: die Frauen singen lautstark, verfallen in polyphones Lachen, tanzen blind und plaudern bis zur Kakophonie. Ausgehend von mittelalterlichen Bildwelten, trivialen Liedern und grotesker Malerei feiert ›Muyte Maker‹ den entfesselten, den ungehorsamen, den irrationalen Körper. Die Choreographin Flora Détraz schöpft aus der vollen Komplexität körperlicher Ausdrucksformen und zeigt Weiblichkeit als ein Potenzial, das sich ständig in Metamorphose befindet. In einer humorvollen und überwältigenden Arbeit zelebriert sie die unbändige Kraft der Freude, die sich den starren Regeln von Moral und Sittlichkeit widersetzt.

Konzept Flora Détraz Performance Mathilde Bonicel, Inês Campos, Flora Détraz, Agnès Potié Bühnenbild, Kostüm Camille Lacroix Lichtdesign Arthur Gueydan (wechselnd mit Eduardo Abdala) Sounddesign Guillaume Vesin (wechselnd mit Estelle Gotteland) Künstlerische Zusammenarbeit Anaïs Dumaine Produktion PLI Koproduktion Centre Chorégraphique National de Caen en Normandie (Caen), Ramdam-un centre d'art (Sainte-Foy-lès-Lyon), Relais culturel des Pays de Falaise, La place de la danse CDCN (Toulouse), Le réseau des Petites Scènes Ouvertes, Alkantara Festival (Lissabon), im Rahmen von [DNA] Departures and Arrivals gefördert durch das Kreativprogramm der Europäischen Kommission Gefördert durch Région Normandie, DRAC Normandie

Weitere Veranstaltungen