WerkStadt

Welchen technologischen, politischen, ökonomischen und sozialen Entwicklungen steht Stadtgesellschaft gegenüber? Wie gestaltet sich das Leben im städtischen Raum der Zukunft? Welche Netze lassen sich zwischen alltäglich gelebten Erfahrungen und imaginären Utopien spannen? 

Stetig variieren, testen und schärfen wir kontinuierlich das Profil der WerkStadt. Sie ist offener Treffpunkt, Archiv, Plenum und Stadtplan. Mal Technologiezentrum, Spieleparadies oder Lernort, mal Erfahrungsfeld, handwerkliche Produktionsstätte, Kino oder Gemeinschaftsküche.

Die WerkStadt wurde von PACT als unabhängiges Labor, experimenteller Handlungsraum und Begegnungsort in Essen-Katernberg initiiert. Gemeinsam mit Bewohner*innen, lokalen Akteur*innen und (inter-)nationalen Künstler*innen entwerfen und untersuchen wir urbane Realitäten und Visionen. Innerhalb eines geplanten Rahmenprogramms entstehen stetig weitere Aktionen aus der Initiative von Menschen vor Ort, die unterschiedlichste Interessengebiete und Hintergründe einbringen und mit Künstler*innen und Akteur*innen aus Technologie und Wissenschaft zusammenarbeiten. 2018 sind unter anderem fieldworks, Lenio Kaklea, Pascal Bovée und Studierende und Lehrende der Folkwang Universität der Künste in der WerkStadt aktiv.

 

Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. 

In enger Zusammenarbeit mit dem ›Arbeitskreis Kunst und Soziales‹: PACT Zollverein, Bürgerzentrum Kon-Takt, Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen (ISSAB), Jugendamt Essen, Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Essen, Jugendzentrum Schonnebeck, Stellwerk GmbH, Stiftung Zollverein (Zollverein mittendrin)

NEU_PAC_WerkStadt_Logo_Social-Media%5B2%5D_0_abgeschnitten_1.png

Offene WerkStadt

 

Zeit für Austausch, um zu lesen oder Musik zu hören – alle Ideen sind willkommen!
Folgt uns auf Facebook

DI - FR, 13 - 16 UHR

 

Weitere Informationen

Viktoriastraße 5
45327 Essen

Benjamin Melzer
Tel: +49-171 9766389
werkstadt@pact-zollverein.de

Aktuelle Veranstaltungen

WerkStadt
Dirk Rose

freitags
15 – 17 Uhr

Offene WerkStadt für Kinder

Gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Essen lädt die WerkStadt die junge Nachbarschaft zum Lesen, Spielen, Lernen und Basteln ein.

13.12.18 13 – 14 Uhr
10.01.19 13 - 14 Uhr

Stadtteil-Lunch in der WerkStadt

Der Arbeitskreis Kunst & Soziales und die WerkStadt / PACT laden Euch zur gemeinsamen Mittagspause ein. Jeden zweiten Donnerstag wird die WerkStadt zum Raum für interdisziplinären, kollegialen Austausch. Verschiedene Köch*innen aus unseren Reihen werden sich um das Menu kümmern. 


Um die Kosten zu decken, ist ein geringer Selbstkostenbeitrag zu entrichten. Für die Planung wird um Anmeldung per E-Mail an werkstadt@pact-zollverein.de gebeten.

Vergangene Veranstaltungen

06.10. - 25.10.18
13 - 16 Uhr

Wem gehört die Stadt?
Projekt und Ausstellung

Eröffnung am 05.10.
Talk
am 11.10.

Mit Fotoarbeiten von Julius Barghop, Eleni Kritikos , Katharina Ley, Bardiya Tahani, Leif-Erik Schmitt. Ein Seminar der Folkwang Universität der Künste mit Katja Stuke und Oliver Sieber

Zur Veranstaltung

Spieleabend
Jana Mila Lippitz

15.09.18 15 - 20 Uhr
13.10.18 12 - 18 Uhr
 

Quer denken: Kunst & Spiel

In der neuen Auflage des experimentellen Formats ›Quer denken‹ lädt Pascal Bovée zu einer Reihe einzigartiger Spieleabende ein, bei denen gewinnt, wer sich traut, einen Abend lang alles anders zu machen als üblich. So unterschiedlich die jeweiligen Spiele sein mögen, gilt bei jeder Ausgabe ein Grundsatz: Quer denken!

Zur Veranstaltung

Roboter-Workshop
WerkStadt

19.10.18 15 - 20 Uhr
20.10.18 12 - 18 Uhr

Technikworkshop: Fragen an einen Roboter

Mit Prof. Stefan Neudecker (Fachbereich Industrial Design der Folkwang Universität der Künste) wird die WerkStadt zum technischen Experimentierfeld.

Anmeldung notwendig: 
werkstadt@pact-zollverein.de
Keine Altersbeschränkung

Zur Veranstaltung

20.07.18
17 - 21:30 Uhr

ParkPlatz-Picknick

Am 20. Juli gehört der Parkplatz vor der WerkStadt uns und nicht den Autos! Wir treffen uns mit Freund*innen und Nachbar*innen, verschönern den Platz, nutzen ihn um und feiern gemeinsam den Sommer. Rollrasen, Planschbecken, Hängematten, Gesellschaftsspiele, Obstsalate, Seifenblasen, Palmen, Musikinstrumente - alles was den grauen Parkplatz anders erscheinen lässt, ist willkommen. 

26.05.18 

1/2/8 Forschungsfestival mit Playful Commons 

Kann der Gehweg zum Spielplatz werden, oder der Grünstreifen zum perfekten Ort für einen Liegestuhl – wer kontrolliert den urbanen Raum? Das Kollektiv Playful Commons lädt zu einem ungewöhnlichen Stadtteilspaziergang, der sich entlang humorvoller Anekdoten rund um absurde, gelungene und gescheiterte Genehmigungsprozesse bewegt. Auch zu sehen: ›Die Genehmigungswerkstatt‹ als Ausstellung. 

Queerdenken
Jana Mila Lippitz

21.04.18 17 Uhr 
19.05.18 18:30 Uhr 
09.06.18 17 Uhr 
14.07.18 17 Uhr 

Querdenken: Kunst + Spiel

Der große Zampano, ehemaliger König beim legendären Bingo Tropikal im Sommer 2017 in der WerkStadt, lädt Euch ein zu einer Reihe einzigartiger Spieleabende. Spiele, bei denen gewinnt, wer sich traut, einen Abend lang alles anders zu machen als sonst.

14.04.18 12 – 18 Uhr
15.04.18 12 – 18 Uhr

Möbelbau-Workshop

In einem 2-tägigen Workshop gestalten und bauen Studierende der Folkwang Universität der Künste gemeinsam mit interessierten Bürger*innen Sitzmöbel aus Holz. Neben gestalterisch-handwerklichen und praktischen Übungen wird das Thema ›Sitzen‹ auch theoretisch und kulturgeschichtlich behandelt. *Ziel des Workshops ist der Entwurf eines Sitzmöbels pro Team.

Das Gegenteil von Grau
Das Gegenteil von Grau

 06.04.18 19 – 21:30 Uhr

›Die Stadt trifft sich zum Gespräch‹
Filmvorführung + offene Diskussionsrunde 

Gemeinsam mit interessierten Bürger*innen und Stadtmacher*innen wollen wir "Das Gegenteil von Grau" sehen und hierüber ins Gespräch kommen. Der Dokumentarfilm erzählt spezifisch für das Ruhrgebiet von der Nutzung von "Brachflächen, [von] Leerstand Anonymität, Stillstand. Zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich nicht alle damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeien und greifen in den städtischen Alltag ein".

29.03.18 19 Uhr

Osterkonzert
Pelodum Acústico

Wir freuen uns auf einen regionaler Musik-Act in der WerkStadt: Auftreten werden Pelodum Acústico, die zwischen elegantem Bossa- & Latin Jazz über groovigen Reggae bis hin zu Soul changieren und alle Facetten der Música Popular Brasileira mit darauf fein abgestimmter afro-brasilianischer Perkussion auffächern.

3D-Druck
Benjamin Melzer

23.01.18 15 – 18 Uhr
06.02.18 15 – 18 Uhr
20.02.18 15 – 18 Uhr
06.03.18 15 – 18 Uhr

3D-Druck-Workshop 

Besuche die WerkStadt, mache etwas selbst. Von der Ideenentwicklung, über das Entwerfen am Computer bis hin zum fertig ausgedruckten Objekt. Bei Flo lernen wir den Umgang mit dem 3D-Drucker. 

Nähworkshop
Benjamin Melzer

seit dem 30.01.2018
dienstags, zweiwöchentlich
13 – 16 Uhr

Nähworkshop

Was ist ein Schnittmuster? Welche Stoffarten gibt es und was ist ein Kreuzstich? Beim Näh-Workshop mit Bianca erhalten wir einen Einblick in den Umgang mit der Nähmaschine und gestalten selbst Kissenbezüge oder Kleidung für Kleinkinder. Bringt gerne Euren Lieblingsstoff mit. Ein paar Stoffe haben wir auch in der WerkStadt.

Tag der offenen Türe
Robin Zunicke

20.01.18 12 – 18 Uhr

Tag der offenen Tür

Zum ersten Mal öffnet auch die WerkStadt am Tag der offenen Tür ihre Pforten. Eine Schnitzeljagd verbindet die WerkStadt mit PACT. Der Start ist von beiden Orten möglich. In der WerkStadt gibt es die Möglichkeit, kleine Holzboote zu bauen und zu gestalten. 

KBA
Jana Mila Lippitz

09.09.17 12 – 18 Uhr
 

WerkStadt als Station bei Katernberg blitzt auf!

Bereits zum dritten Mal öffnen Katernberger Institutionen, religiöse Orte, Praxen, Cafés, Geschäfte und Privatpersonen im Rahmen des Stadtteilerkundungsfestes ›Katernberg blitzt auf‹ ihre Türen und laden Besucher*innen ein, ihren Ort, seine Besonderheiten und die mit ihm verbundenen Menschen und kennenzulernen. Das PACT-Aktionsbüro WerkStadt stellt sich bei Snacks und selbstgemachter Limo vor. Im Untergeschoss der ehemaligen Apotheke dürfen sich Mutige auf eine abenteuerliche Schatzsuche durch die früheren Labore und Rezepturräume begeben.