• Mi 25.09.02 20 Uhr
  • Do 26.09.02 20 Uhr
  • Fr 27.09.02 20 Uhr
  • Sa 28.09.02 20 Uhr

Von den zwei wichtigen Vertretern des zeitgenössischen Tanzes, Mark Morris and Mikhail Baryshnikov, gegründet, steht das ›White Oak Dance Project‹ für die Verkörperung des Esprits seiner zwei Väter, einer unkonventionellen, gewagten und kompromisslosen Arbeit in ihrer Perfektion. In seiner Besetzung mit einigen der großartigsten Tänzer der USA, Baryshnikov eingeschlossen, ist das White Oak Dance Project eine Ausnahmeerscheinung im Bereich des zeitgenössischen Tanzes: eine Repertoire-Kompanie, die sich dazu verschrieben hat, sowohl neue als auch weniger berücksichtigte Arbeiten der großen Choreographen von heute aufzuführen.



VON RICHARD MOVE (2002)


THE SHOW (ACHILLES HEELS)


Helden sind besessen vom eigenen Selbstbild, seiner Verwandlung, besessen vom Schicksal und der Sterblichkeit, die den Ruhm und Glanz des Lebens nach dem Tod verspricht.
Gleich mehrere mythologische Helden verkörpernd, unternimmt Mikhail Baryshnikov in Richard Moves neuem Tanztheaterstück eine unendliche Reise durch surreale Szenarios, Charaktere und Symbole. Diese ›Abenteuer des Helden mit den tausend Gesichtern‹ ist in seiner unmissverständlichen Anlehnung an die griechische Mythologie dennoch ein Stück unserer Zeit mit emotional bedrängendem Widerhall.
Es wäre kein Stück von Richard Move, wenn nicht Humor und Ironie im Brechtschen Sinne den Charakter seiner Choreographie bestimmten, die mit Leichtigkeit gegenwärtige Popkultur mit klassischen Formen und Themen verbindet.


Konzept und Regie: Richard Move (2002)


Musik: Arto Lindsay, Deborah Harry, Blondie, Melvin Gibbs und Steve Barber


Darsteller: Raquel Aedo, Miguel Anaya, Mikhail Baryshnikov, Zane Booker, Emily Coates, Katherine Crockett, Jennifer Howard, Roger C. Jeffrey, Sonja Kostich, Rosalynde LeBlanc


Sound effects: Dougie Bowne, Violine - Sandy Park


Bühnenbild: Nicole Eisenman


Bühnen-Realisation: Christopher Buckley


Kostüme: Pilar Lismosner


Objektgestaltung: Gia Grosso


Lichtdesign: Les Dickert


Produktion: Baryshnikov Productions



VON LUCINDA CHILDS (2001) MIT MIKHAIL BARYSHNIKOV


LARGO (SOLO)


Choreographie: Lucinda Childs (2001)


Tanz: Mikhail Baryshnikov


Musik: Arcangelo Corelli, Concerto Grossi Op. 6


Lichtdesign: Les Dickert



VON YVONNE RAINER (1966)


TRIO A PRESSURED #3


Choreographie: Yvonne Rainer (1966)


Tanz: Kompanie


Musik: The Chambers Brothers


Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei der Sparkasse Essen, der G.D. Baedeker - Stiftung, Essen und der RAG Aktiengesellschaft.


Fotos © Robert Withman


Weitere Veranstaltungen