Forced Entertainment
The Thrill of It All

  • Deutschlandpremiere
  • Performance in englischer Sprache
  • Mi 19.05.10 20 Uhr
  • Do 20.05.10 20 Uhr
  • Fr 21.05.10 20 Uhr

Mit ihrer neuesten Arbeit ›The Thrill of It All‹, als Deutschlandpremiere bei PACT Zollverein zu sehen, kehrt Forced Entertainment zu großer Besetzung und großer Bühne zurück: Die neun Performer finden sich auf einem Territorium aus unterbrochenen, überschwänglichen Tänzen, verzerrten Stimmen und abgerissenen Liedern wieder. Unter grellem Scheinwerferlicht und bei leichter Klaviermusik geben verstört tanzende Mädchen und heruntergekommene Schauspieler sentimentale Allgemeinplätze zum Besten. Sie erzählen absurde Parabeln und werfen Fragen auf, die unbeantwortbar bleiben. In ›The Thrill of It All‹ untersucht die weltbekannte britische Experimentaltheaterkompanie erneut das Medium Theater auf seine Ausdrucksmöglichkeiten in der eng umschriebenen Welt, in der wir leben, atmen, und Geschichten erzählen. Nach der Deutschlandpremiere am 19. Mai findet ein Publikumsgespräch mit Forced Entertainment statt!

Uraufführung: 07. Mai 2010 Kunstenfestivaldesarts (Brüssel)
Konzept und Produktion: Forced Entertainment
Performt von: Thomas Conway, Amit Hadari, Phil Hayes, Jerry Killick, Richard Lowdon, Claire Marshall, Cathy Naden, Terry O’Connor, John Rowley
Regie: Tim Etchells
Bühnendesign: Richard Lowdon
Lichtdesign: Nigel Edwards
Musik und Ton: John Avery
Produktionsmanagement: Ray Rennie

Koproduktion (Stand: November 2009): Kunstenfestivaldesarts(Brüssel), Hebbel am Ufer (Berlin), PACT Zollverein (Essen), Les Spectacles vivants – Centre Pompidou in Zusammenarbeit mit dem Festival d’Automne (Paris).

Forced Entertainment wird vom Arts Council England und dem Sheffield City Council unterstützt.

Weitere Veranstaltungen