Wim Vandekeybus / Ultima Vez
PUUR (DUTCH FOR PURE)

  • Do 06.10.05 20:30 Uhr
  • Fr 07.10.05 20:30 Uhr
  • Sa 08.10.05 20:30 Uhr
  • So 09.10.05 19 Uhr

Puur erzählt vom Leben in einer kleinen isolierten Gemeinschaft nachdem – wie in einer antiken Tragödie – etwas Schreckliches passiert ist. Ängste haben die Regie übernommen: Angst vor Entfremdung, Angst vor Machtverlust, Angst vor Isolation. Alte und moderne Mythen verschränken sich zu einem zeitlosen, universellen Szenario. Dazu werden Bilder eines Filmes mit dem Bühnengeschehen verwoben; die Darsteller treten in Interaktion mit den Figuren des Filmes, so dass fiktive und virtuelle Welt verschwimmen. Die Musik zu Puur komponierte David Eugene Edwards. (Uraufführung 27. Mai 2005, Singapore Arts Festival

»Bis in kleinste Details ist diese Produktion ausgefeilt. Die Leistungen der Tänzerinnen und Tänzer sind überwältigend: Zwei Stunden ohne nennenswerte Verschnaufspausen kämpfen die Künstler (...) Jeder und jede ist des und der anderen Feind - das zeigt Wim Vandekeybus in atemberaubenden und präzis (weil sonst lebensgefährlich) umgesetzten Choreographien.« DrehPunktKultur, Salzburg, 4. Juli 2005

www.ruhrtriennale.de
www.ultimavez.com

Leitung, Choreographie, Szenographie, Film: Wim Vandekeybus
Musik: David Eugene Edwards, Fausto Romitelli
Text: P.F. Thomèse & Ultima Vez
Styling: Isabelle Lhoas
Dramaturgie: Greet Van Poeck, Titus Muizelaar
Mit und von: Laura Aris Alvarez, Tone Brulin, Elena Fokina, Robert M. Hayden, Krijn Hermans, Milan Herich, Germán Jauregui Allue, Jorge Jauregui Allue, Linda Kapetanea, Thi-Mai Nguyen, Manuel Ronda, Helder Seabra, Won-Meyong Won

Eine Produktion von Ultima Vez und KVS (Brüssel) in Koproduktion mit dem Festival d'Avignon, PACT Zollverein / Choreographisches Zentrum NRW, Essen/RuhrTriennale, Théâtre de la Ville, Paris, Singapore Arts Festival, Cankarjev Dom, Ljubljana. Mit der Unterstützung des Kultur 2000 Projekts der Europäischen Union, ADAMI (Paris), SACD (Brüssel). Ultima Vez wird gefördert durch die Regierung von Flandern und die Flämische Gemeinschaftskomission von der Region Brüssel Hauptstadt. Die Vorstellung bei PACT Zollverein werden gefördert vom Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen

Weitere Veranstaltungen