William Forsythe

William Forsythe wuchs in New York auf und begann seine Ausbildung bei Nolan Dingman und Christa Long in Florida. Er tanzte mit dem Joffrey Ballet und später mit dem Stuttgarter Ballett, dessen Hauschoreograph er 1976 wurde. 1984 begann seine 20-jährige Tätigkeit als Direktor des Ballett Frankfurt. Seit dem hat er mit diesem Ensemble weltweit Maßstäbe für den Tanz gesetzt und ein völlig neues Publikum etabliert. Zerlegen, neuordnen, variieren - seine persönliche Annäherung an die Tradition des Balletts ist zum Inbegriff seines Arbeitens geworden. Zu den zentralen Werken der vergangenen 40 Jahre gehören ›Gänge‹ (1982), ›Artifact‹ (1984), ›Impressing the Czar‹ (1988), ›Limb‘s Theorem‹ (1991), ›The Loss of Small Detail‹ (1991), ›ALIE/N A(C)TION‹ (1992), ›Eidos:Telos‹ (1995), ›Endless House‹ (1999), ›Kammer/Kammer‹ (2000) und ›Decreation‹ (2003). Nach der Auflösung des Ballett Frankfurt formierte Forsythe 2005 ein neues Ensemble: The Forsythe Company, die er von 2005 bis 2015 leitete und mit der er Werke in den Bereichen Aufführung, Installation und Film produzierte.

Forsythes Auseinandersetzungen wirken über die Bühnenwerke hinaus und haben zur Entwicklung von choreographischen Objekten und Instruktionen geführt, mit denen er Ausstellungsbesucher*innen zur Teilhabe und Aktion einlädt und ihre Bewegungen im Museumsraum choreographiert. Seine künstlerischen Arbeiten wurden bereits in zahlreichen internationalen Ausstellungen präsentiert, u. a. auf der Venedig Biennale, im MoMA (New York), im Centre Pompidou (Paris), in den Staatlichen Kunstsammlungen (Dresden) und im MMK Museum für Moderne Kunst (Frankfurt am Main). Forsythes Werk ist in den Sammlungen verschiedener Museen vertreten, so auch im Museum Folkwang (Essen).

William Forsythe ist derzeit Professor of Dance und Künstlerischer Berater des Choreographischen Instituts an der University of Southern California, Glorya Kaufman School of Dance. Im Oktober 2014 präsentiert er bei PACT Zollverein seine Choreographie ›Study #3‹. 2018 waren er und das Dance On Ensemble mit ›Catalogue (First Edition)‹ im Rahmen der Tanzplattform Deutschland bei PACT zu Gast. 

Bisher bei PACT