Marlene Monteiro Freitas

Marlene Monteiro Freitas (Kap Verde, 1979) studierte Tanz bei der renommierten P.A.R.T.S. in Brüssel, in Lissabon an der Escola Superior de Dança und an der Fundação Calouste Gulbenkian. In ihrer Heimat Kap Verde gründete sie die Tanzgruppe Compass und arbeitet mit dem Musiker Vasco Martins zusammen. In verschiedenen Kollaboration entstanden Arbeiten mit Emmanuelle Huynh, Loïc Touzé, Tânia Carvalho, Boris Charmatz. Ihre Stücke, u.a. ›Primeira Impressão‹ (2005), ›A Seriedade do Animal‹ (2009-10), ›Paradise - private collection‹ (2012-13) oder ›Bacchae - Prelude to a Purge‹ (2017) entwickeln eine von Offenheit, Disharmonie und Intensität geprägte künstlerische Sprache. Für ihr Stück ›Jaguar‹ erhielt Marlene Monteiro Freitas 2017 den Preis für die beste Choreographie der Portuguese Society of Authors. Im gleichen Jahr wurde sie ebenfalls von der kapverdischen Regierung für ihre künstlerische Arbeit ausgezeichnet. 2018 erhielt Freitas den Silbernen Löwen für Tanz der Biennale di Venezia.

Bisher bei PACT