Senthuran Varatharajah: Ecotopia
Blue Skies – Bodies in Trouble

Kategorie
Blues Skies,
Dokumentation

Mit: Senthuran Varatharajah

Im Mai 2019 entwickelte der Autor Senthuran Varatharajah für die Burg Hülshoff gemeinsam mit der Rock-Band RÁN, und dem Architekten und Szenografen Alper Kazokoglu die Arbeit ›Ecotopia‹Sie ist Installation, Text-Performance und Musik-Show zugleich. Varatharajah hat sich dafür mit den historischen Wurzeln der Ökologie und ihrer Verbindung zum Kolonialismus auseinandergesetzt. Vor dem Hintergrund, dass die britische Kolonialmacht die Botanik als Mittel zur Eroberung afrikanischer Staaten genutzt hat, entstand ein Text, in dem er thematisiert, wie Rassismus und das Sprechen über Natur zusammenhängen. Im Gespräch mit Fabian Saavedra-Lara berichtet Varatharajah über seine künstlerische Arbeit und die Erkenntnisse aus der Beschäftigung mit ›Ecotopia‹.

Im Rahmen von: Blue Skies – Bodies in Trouble (10. – 14.07.2019) 
Mit dem wachsenden Einfluss der Technologie auf das Leben verändern sich unsere Körper, unsere Gemeinschaften und unsere Umwelt — was tun? Wie können wir diesen Wandel gemeinsam begreifen und mitgestalten? Die aktive und interdisziplinäre Arbeit an neuen Erzählungen, spekulativen Zukunftsvisionen und alternativen Praktiken steht im Mittelpunkt einer Festivalreihe, in dem das medienwerk.nrw und PACT internationale Künstler*innen und Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Publizist*innen, Studierende und ein interessiertes Publikum zusammenbringen. Die erste Edition fand vom 10. – 14.07. bei PACT statt und umfasste Performances, zeitgenössische Kunst, Panels, Gesprächsrunden und Workshop.