Journal
Insights, perspectives,
actions & impulses

Eszter Salamon about ›MONUMENT 0.6: HETEROCHRONIE / Palermo 1599 - 1920‹

›HETEROCHRONIE / Palermo 1599 - 1920‹, made with eight performers, celebrates its world premiere at PACT. Strengthening the path she explores through her ›Monuments‹ series, Eszter Salamon creates on stage an imaginary field between the past and the present, bringing together traces of Sicilian musical archives, choreographed sensations inspired by the mummification rituals of the Capuchin Catacombs in Palermo and historical references to the Sicilian revolution of 1848. Eszter Salamon talked to Bojana Cvejić about the piece...

#ResidencyInsights
Tim Behren / Overhead Project

Das Ineinandergreifen von  (Raum-) Geometrie und Politik steht in der künstlerischen Arbeit der Kompanie Overhead Project momentan im Vordergrund: Welche Rolle spielen Architektur und räumliche Anordnungen im politischen Kontext und wie beeinflussen sie gesellschaftliche „Machtstrukturen“? Wie können diese Beobachtungen choreographisch-dramaturgisch für einen performativen Raum, der die klassische Passiv-Anordnung der Zuschauenden auflöst, umgesetzt werden und somit ein offenes Feld für die Interaktion zwischen Performer*innen und Publikum schaffen.

#ResidencyInsights
Marcela Levi & Lucía Russo | Improvável Produções

In 1968, artist Lygia Clark said: "The House is the Body: Labyrinth". Thinking with her we now say: "The Street is the Body: Intrusion is Labyrinth“. We want the noises, the bifurcations, the unforeseen deviations, the turbulences, the shocks from the outside, from the street. We want the nauseating sensation and the vertigo of swinging, of suspending, of entering into moving arrangements. We want to move towards a labyrinthine dramaturgy - that leads and disorients - full of opacities, swerves and cuts; a dramaturgy that twists unity and clarity.

#ResidencyInsights
Elisa Jule Braun

While companies and states use the latest technologies to prevent riots in advance, the possibilities for activists and trade unions to resist are limited. So what can strike and resistance strategies look like to keep up with the power of the big players? And how can art find contemporary forms to visualize and question these developments?

#ResidencyInsights

Wie beeinflusst Diversität im Bezug auf Geschlecht und Herkunft eine Choreographie? Wie wirkt sich die Konstellation von Körpern im Raum auf die Bedeutung der performativen Situation aus? Vor allem unter der Voraussetzung, dass keine weiteren Informationen vorhanden sind für den Zuschauer als pure Bewegung im Raum?

#ResidencyInsights
Lea Letzel

Das Projekt ›SOG‹ von Lea Letzel changiert zwischen Konzert und Theater, indem die Figur des Flötisten auf der Bühne nicht nur die musikalischen Kompositionen spielt, sondern gleichzeitig auch in die szenische Konstruktion und Rekonstruktion der Sogwirkung der Stücke involviert ist.

ESSENS ENDE

»Wat suchste?« Ein Mann in einem verwaschenen Metal-T-Shirt schaut mir über die Schulter. Er blickt in den Stadtplan, den ich aufgefaltet habe. Ich habe ihn nicht bemerkt, er muss vom Kiosk rübergekommen sein. »Entschuldige, ich bin betrunken. Aber wenn du Hilfe brauchst – ich kenn mich hier aus.

TIERWESEN

Auf dem Rasen im Kaiser-Wilhelm-Park kniet ein junger Mann mit zerzaustem, rotbraunem Haar. Er sieht sich um, wie um sicherzugehen, dass ihn niemand beobachtet. Fast rutsche ich in den Teich, weil ich mich im Schilf verstecke. Es besteht kein Zweifel, dass er es ist: Newt Scamander.

ÜBER DEN ÄQUATOR

Wir stehen auf dem Parkplatz. Mit einem neongelben Stift zieht Beni eine Linie quer durch die Stadt. Als große Karte hat er sie ins Schaufenster der WerkStadt gehängt. Das ist Teil der kleinen Umfrage, die er zum Leben in Katernberg macht. Es dauert keine Minute, dann stellen sich zwei Nachbarn zu uns.