Verena Hahn ›Deutsche Prepper‹
Dokumentarfilm im Rahmen von ATELIER No. 64

  • Fr. 20.11.20 20 Uhr

Eintritt frei

Dauer ca. 50 Minuten

In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln

Im Anschluss: Künstlerinnengespräch

›Deutsche Prepper‹ ist ein experimenteller Dokumentarfilm, der den Welterfahrungen, Selbstwahrnehmungen und Praxen dreier Prepper nachgeht. Prepping ist ein Lebensstil, in welchem die Prepper Krisen antizipieren, sich in ständiger Vorbereitung darauf befinden und Vorräte horten. Sie erscheinen hier jedoch nur kurz vor der Kamera, denn Regisseurin und Protagonist*innen haben die Rollen getauscht. Der Film verhandelt Fragen nach Kompetenz, Normalität, Vertrauen, und danach, wer das Recht hat, zu führen und zu sprechen.
 

Interview mit Verena Hahn

Der Dokumentarfilm wurde im Rahmen des ATELIER No. 64 am 20.11.2020 um 20 Uhr gestreamt.

Regie: Verena Hahn
Kamera: Arthur B., Dominik E., Daniel S., Verena Hahn
Audio Postproduktion: Nicolas Epe
Künstlerische Beratung: Miriam Gossing & Lina Sieckmann
Gefördert von Nieuwe Vide Haarlem & Stroom Den Haag


Verena Hahn (*1992) ist eine Filmemacherin und Designerin. 2019 schloss sie ihr Studium an der Kunstakademie in Den Haag ab. Sie beschäftigt sich mit der Physikalität des Filmens und Gefilmtwerdens und den daraus resultierenden Möglichkeiten, Raum einzufordern, zu geben oder zu verweigern. 2021 ist sie Stipendiatin des Arbeitsstipendiums für künstlerischen Dokumentarfilm des Landes NRW.

www.instagram.com/verenhah/

Weitere Veranstaltungen