Fabrice Mazliah / MAMAZA / MichaelDouglas Kollektiv
Telling Stories

  • Fr 11.03.16 20 Uhr
  • Sa 12.03.16 20 Uhr

Sieben Protagonisten, ein Raum, ein paar Alltagsgegenstände und eine Vielzahl von Realitäten, die hieraus entstehen könnten. Vor den Augen des Publikums verschieben sich die Interrelationen und Konfigurationen stetig und legen Akteure, Objekte, Beziehungen, Sound und Bilder offen, aus deren Zusammenspiel mehr zu entstehen scheint, als die Summe seiner Teile – ein Hybrid aus Realität und Fiktion, Raum und Körper, Präsenz und Absenz, Unsichtbarem und Konkretem. Vor den Besucher*innen entfaltet sich eine Vielzahl interpretativer Möglichkeiten, die sich konkreter Wahrnehmung und direkter Einordnung entziehen und Raum für ein facettenreiches theatrales Erlebnis geben.


Sowohl in seinen eigenen, als auch in Choreographien, die mit MAMAZA entstanden sind, begeistert Mazliah immer wieder durch die Präzision und feine Ironie, mit der er das Publikum einlädt, an den Denkprozessen auf der Bühne teilzuhaben. Für ›Telling Stories‹ findet Fabrice Mazliah und das Künstlertrio MAMAZA, dessen Teil er ist, sich mit Tänzern des Kölner MichaelDouglas Kollektivs zusammen.



»MAMAZA UND MICHAEL DOUGLAS [sic] haben essentielle gemeinsamkeiten: Sie arbeiten mit wechselnden rollen, pflegen den austausch, suchen nach neuen formaten. für den zuschauer hat das den schönen effekt, dass gleich sieben sehr gute tänzer-performer auf der bühne sind, da herrschen fülle und bewegung (...)«



FAZ über ›Telling Stories‹ 


Konzept: Fabrice Mazliah


Choreographie: Fabrice Mazliah in Zusammenarbeit mit
 den Tänzern

Mit: Michael Maurissens, Douglas Bateman, Inma Rubio, Susanne
Grau, Adam Ster, Katja Cherananeva

Dramaturgische Assistenz: May Zarhy


Ton: Johannes Helberger

Technische Leitung: Harry Schulz


Kostüme: Anne-Marie Miene

Produktionsleitung: Johanna Milz


Produktion: MAMAZA, MichaelDouglas Kollektiv

Koproduktion: Künstlerhaus Mousonturm

Gefördert von: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Kunststiftung NRW, NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags, Kulturamt der Stadt Frankfurt, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst Ermöglicht durch das Tanzlabor 21 / Tanzbasis Frankfurt Rhein-Main 


www.mamaza.net

www.mdkollektiv.de


Weitere Veranstaltungen