Fabrice Mazliah

Fabrice Mazliah (CH) wurde in Genf geboren und studierte dort, an der Nationalakademie in Athen und am Rudra Béjart Atelier in Lausanne Tanz. Er war Mitglied des Nederlands Dans Theater, bevor er 1997 zum Balletts Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe wechselte, aus der 2005 die Forsythe Company hervorging. Seit 1998 kreierte Mazliah eine Vielzahl eigener Projekte und choreographischer Arbeiten, wie z.B. 2007 ›P.A.D.‹ gemeinsam mit Ioannis Mandafounis sowie das von der Forsythe Company produzierte Stück ›HUE‹, das auf Festivals und in Spielstätten in ganz Europa zu sehen war.  2009 gründete er zusammen mit Ioannis Mandafounis und May Zarhy, beide ebenfalls der Forsythe Company verbunden, das Kollektiv ›mamaza‹. Ihre Stücke ›ZERO”‹(2009), ›Cover Up‹ (2011), ›The Nikel Project‹ (2013) oder Eifo Efi (2014) wurden von zahlreichen Spielstätten und Festivals koproduziert und dort gezeigt, u.a. beim Kunstenfestivaldesarts, Les Rencontres Chorégraphiques Internationales de Seine-Säint-Denis und ebenso PACT Zollverein. Fabrice Mazliah gibt in verschiedenen Ländern Kunst- und Improvisationsworkshops für professionelle und nicht-professionelle Tänzer sowie für Studierende der Bildenden Künste.

Bisher bei PACT