Sprache: Teile aus Khuê Phams Roman werden vorgelesen (Deutsch, wenig Vietnamesisch). Es gibt Übertitelungen auf Deutsch und Vietnamesisch.

Dauer: 80 min

Hinweis: Die Performance enthält kriegsähnliche Darstellungen und stellt Formen von Rassismus dar. Empfohlenes Mindestalter: 12 Jahre

Für diese Vorstellung von wird für das Publikum Early Boarding angeboten. Dies  bezeichnet den Vorab-Einlass in den Bühnenraum. Das Angebot richtet sich an Menschen, die das Bedürfnis haben, die Gegebenheiten des Spielorts vorab wahrzunehmen und sich in Bezug auf die eigenen Bedürfnisse einen geeigneten Platz zu suchen. Anmeldung für das Early Boarding: service@pact-zollverein.de

TICKETS

Das Tanztheater-Stück ›Kim‹ basiert auf dem Roman ›Wo auch immer ihr seid‹ der preisgekrönten Berliner Journalistin Khuê Pham, die sich mit den Auswirkungen des Vietnamkrieges (bzw. des »amerikanischen Krieges«, wie er in Vietnam heißt) und der damit verbundenen Zerstreuung der eigenen Familie auf mehrere Kontinente auseinandersetzt. ›Kim‹ steht für den neutralen deutschen Namen, den sich die Protagonistin des Buches gibt, um den ständigen Fragen nach der Aussprache ihres vietnamesischen Namens und ihrer »wahren« Herkunft zu entgehen.

Vor dem Hintergrund der Geschichte des Buches erkundet die deutsch-taiwanische Choreographin Fang Yun Lo gemeinsam mit Khuê Pham und fünf Tänzer:innen, die alle über interkulturelle Erfahrung verfügen, die langwierige Identitätssuche junger Menschen aus Einwandererfamilien. In einer Mischung aus Tanz, Literatur und Film stellen sie Fragen, die jeden bewegen: Was hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin? Wer sind unsere Eltern – und wer bin ich? Wie wirken sich historische Katastrophen und Kriege auf das Leben ganzer Generationen aus?

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Drittanbieter (z.B. Youtube / Vimeo) übermittelt werden. Unsere Datenschutzerklärung enthält weitere Information dazu.

Akzeptieren und Video laden

Kreation, Tanz: Kati Masami Menze, David Le Thai, Lan Mi Le, Ta Vu Kha Chanh, Nam Tran Xuan Text: Khuê Pham (btb/Penguin Random House) Regie: Fang Yun Lo Video: Andrés Hilarión Madariaga Videoton: Alicia Luz Rodríguez Dramaturgie: Betty Yi-Chun Chen Bühnenbild: Cheng-Ting Chen Kostüm: Cristina Lelli Musik: David Le Thai, Patrik Zosso Lichtdesign, Technische Leitung: Max Rux Produktionsleitung: Sabina Stücker

Weitere Veranstaltungen
  • Do. 18.04.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 23.05.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 20.06.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Mi. 12.06.24So. 23.06.24

Idylla Silmarovi / Edgar Kanaykõ Xakriabá
POVOAR

Eintritt frei
  • Fr. 14.06.24 10 Uhr – 22 Uhr
Begegnung Demokratiekonferenz Kulturfest

Wir alle sind Essen – Gemeinsam für ein friedliches Miteinander