Polymer DMT/ Fang Yun Lo

Polymer DMT wurde 2011 als die Plattform für Tanz- und Performancekooperationen der Choreographin Fang Yun Lo gegründet. Sie kombiniert und integriert verschiedene Kunstformen, und arbeitet mit Künstlern unterschiedlichster Herkunft zusammen. Die Plattform ist in Essen und Dresden (DE) sowie in Taichung (TW) beheimatet.

Fang Yun Lo, geboren 1982, studierte Tanz in Taipeh sowie Tanz und Choreographie an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Als Darstellerin arbeitete sie u.a. mit Stefan Kaegi / Rimini Protokoll (Schauspiel Hannover, Schauspielhaus Düsseldorf), Lemi Ponifasio (Ruhrtriennale), Tino Sehgal (Lehmbruck Museum), fieldworks (PACT), Robert Wilson (Ruhrtriennale) und Ben J. Riepe (Düsseldorf). Seit 2008 entwickelt Lo eigene Projekte. Mit der Plattform Polymer DMT fokussiert sie sich auf das Erproben unterschiedlicher Medien, das u.a. in den Arbeiten ›27 o'clock‹ (Tanz, 2012), ›Die Anderen‹ (Tanz, 2013), ›Whiter Room‹ (Multimedia-Installation, mit Tobias Rosenberger, 2015), ›Interface‹ (Tanz/Performance, 2015) und ›Baby View‹ (Videoarbeit, mit Mu-Yi Kuo & Clark Stiefel, 2015) zu sehen ist. 2017 entstand mit ›Luceo‹ ihre erste Arbeit für ein junges Publikum. Im September 2018 findet bei PACT die Uraufführung ihrer Performance ›Unsolved‹ statt. Fang Yun Lo ist über PACT Zollverein Panorama Artist des europäischen Netzwerkes [DNA] Departures and Arrivals sowie Mitglied von iDAS NRW. 

Bisher bei PACT
Articles