Marlene Monteiro Freitas
Jaguar

  • Im Rahmen der Ruhrtriennale
  • Tanz
  • Do 06.09.18 20 Uhr
  • Fr 07.09.18 20 Uhr
  • Sa 08.09.18 20 Uhr
  • So 09.09.18 20 Uhr

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Künstler*innengespräch am 07. September im Anschluss an die Vorstellung

Tickets: 20-30 €/ erm. 10-15 €

Tickets über www.ruhrtriennale.de

Für ›Jaguar‹ ließ sich Marlene Monteiro Freitas von der Künstlergruppe Blauer Reiter ebenso inspirieren wie vom Karneval ihrer Heimat auf den Kapverdischen Inseln, den Erzählungen E. T. A. Hoffmanns, den Werken der Künstler Adolf Wölfli und Gustav Klimt. Die Zuschauer*innen verfolgen eine atemlose Jagd zweier Figuren mit riesigen Clownsmündern, die begleitet von der Musik von Claudio Monteverdi, Arnold Schönberg, Igor Strawinsky und David Bowie, die Bühne mit unbändiger Lust am Absurden, an Verzerrung, Bedeutungsentgleitung und Stummfilmkomik bestreiten. Voller akrobatischem Ehrgeiz winden sie sich in burlesken Verrenkungen, entwerfen schrille Grimassen und vereinigen sich schließlich im Kussmotiv von Gustav Klimt. Marlene Monteiro Freitas, Preisträgerin des Silbernen Löwen der Venedig Biennale, erzeugt eine soghafte Intensität und eine einmalige Ästhetik – ebenso verstörend und düster wie schrill und humorvoll.

„›Jaguar‹ ist ein Abend der ausufernden Imaginationen, wie man ihn nur selten sieht.“ 
Sandra Luzin,  Der Tagesspiegel

 

Choreographie: Marlene Monteiro Freitas in Zusammenarbeit mit Andreas Merk Performance: Marlene Monteiro Freitas, Andreas Merk Licht und Raum: Yannick Fouassier Requisite: João Francisco Figueira, Miguel Figueira Ton: Tiago Cerqueira Recherche: João Francisco Figueira, Marlene Monteiro Freitas Dank an: Betty Tchomanga, Avelino Chantre Produktion: P.OR.K (Lissabon) Distribution: Key Performance, (Stockholm)

Veranstaltet von PACT Zollverein für die Ruhrtriennale

 

Weitere Veranstaltungen