Naoko Tanaka
Die Scheinwerferin

  • Do. 05.05.11 18 Uhr

Was ist der Schein? Äußere Erscheinung wie Schminke, Farbe, Licht und Schatten... Eine vergängliche, ›leere‹ Oberfläche, über die die Menschen einander jedoch nicht nur wahrnehmen, sondern sich sogar erkennen und ineinander verlieben. ›Die Scheinwerferin‹, wie die bildende Künstlerin und Performerin Naoko Tanaka ihr Solo nennt, begreift ›Schein und Sein‹ in neuen Dimensionen, indem der Einsatz von Licht und Schatten verschoben wird. Mit einer Taschenlampe geht Tanaka auf eine fiktive Reise tief ins Innere ihrer selbst. Mit einfachen Mitteln entstehen faszinierende Imaginationen – Bilder unterdrückter Erinnerungen und ein Wald, der unter einem Esstisch wuchert. Diese gewaltige ›Schein-Welt‹ aus Licht und Schatten bemächtigt sich des ganzen Raumes, fließt, verschwindet und erscheint wieder.

Naoko Tanaka studierte Bildende Kunst in Tokio und kam 1999 als Stipendiatin an die Kunstakademie nach Düsseldorf. Dort war sie Mitbegründerin des Künstlerkollektivs Ludica., mit dem sie zahlreiche Bühnenperformances und Tanzinstallationen entwickelte. Unter anderem wurde sie im Jahr 2010 mit Ludica. zur Tanzplattform Deutschland eingeladen.

Konzept, Visuell- / Sound-Gestaltung, Performance: Naoko Tanaka
Dramaturgische Mitarbeit: Mariko Harigai
Management: Christine Peterges
Dauer: 30 Minuten

Eine Produktion von Naoko Tanaka. Koproduziert durch:  PACT Zollverein Essen, TANZTAGE BERLIN/Sophiensaele. Unterstützt durch: POLA Art Foundation, Japan Foundation

www.naokotanaka.de

Weitere Veranstaltungen
  • Mi. 06.04.22 15 Uhr – 17:30 Uhr
  • Mi. 20.04.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 04.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 18.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Do. 19.05.22 19 Uhr – 21 Uhr
Artist Talk Filmabend für alle

Inherited Crafts
Handwerkskunst als (Über-)Lebensstrategie in Stolipinovo/Bulgarien

Eintritt frei