Jeroen Peeters / Meg Stuart / Damaged Goods
ARE WE HERE YET

  • Sa 12.12.09 18:30 Uhr

Seit der Uraufführung ihres Erstlingswerks ›Disfigure Study‹ beim Klapstuk Festival 1991 in Leuven sowie der Gründung ihrer Kompanie Damaged Goods im Jahr 1994 ist Meg Stuart regelmäßiger Gast in Theatern und Produktionszentren in ganz Europa und eine Schlüsselfigur des zeitgenössischen Tanzes. In ihrem Buch ›Are we here yet‹ diskutiert und reflektiert Meg Stuart ihre Arbeit im Dialog mit Jeroen Peeters und verschiedenen anderen Künstlerinnen und Künstlern, die mit Damaged Goods verbunden sind. Das Buch vereint Essays von Myriam Van Imschoot und André Lepecki, sowie Bildbeiträge von Doris Dziersk, Tina Kloempken, Jorge Léon, Anna Viebrock u.a.


›Are we here yet?‹, herausgegeben von Jeroen Peeters & Meg Stuart, Verlag Les presses du réel, Dezember 2009, in Englischer und Französischer Sprache


PACT Zollverein  freut sich, Gastgeber der Erstveröffentlichung von ›Are we here yet?‹  zu sein. Gemeinsam mit unserem Publikum und den beiden anwesenden Herausgebern – Meg Stuart und Jeroen Peeters – möchten wir anstoßen und laden herzlich zu einem kleinen Umtrunk nach der Vorstellung von ›Do Animals Cry‹ am 12.12. ins Foyer ein!


Weitere Veranstaltungen