Jim Trainor
The animals and their limitations

  • Do 11.11.10 19 Uhr

Mit schwarzem Filzmarker auf weißem Papier gezeichnete prähistorische Reptilien, Delphine, Krieger und bluttrinkende Priesterinnen der Moche-Kultur werden auf 16mm zum Leben erweckt. Charakteristisch für Jim Trainors einzigartigen Animationsstil ist seine Mischung aus verstörender Körperlichkeit und einfühlsamem Charme. Seine zum Teil rohe Technik lässt seine Figuren auf der Leinwand pulsieren: von Bild zu Bild verändert sich die Gestalt der Körper und betont so ihre Physikalität. Im Kern auf archäologischen, biologischen, evolutionstheoretischen oder auch gesellschaftlichen Tatsachen beruhend, entwickelt Trainor zumeist humorvolle und doch hintergründige Erzählungen – Allegorien, in der die Tiere den Menschen den Spiegel vorhalten.


Weitere Veranstaltungen