IMPACT15
Active Ingredients

26.–29. November 2015

In seiner 11. Edition vereint IMPACT die künstlerischen Positionen dreier herausragender Gastkünstler*innen, die auf experimentelle und spielerische Art und Weise mögliche Prinzipien der Kunst und der Gesellschaft hinterfragen. Durch die Gegenüberstellung außergewöhnlicher Methoden, Systeme und Herangehensweisen in Musik, Theater und Architektur, entsteht ein unverwechselbarer Raum für die Freilegung und Verwebung eigener Handlungsfelder.

Das vielfach ausgezeichnete Ensemble Musikfabrik setzt sich in seiner Arbeit mit modernen, experimentellen Kommunikationsformen in Musik und Performance auseinander. Halory Goerger, Teil der französisch-belgischen Theaterkooperative L’Amicale de Production, sieht sich mehr als Handwerker denn als kreativen Schöpfer.

Er erfindet spektakuläre Systeme, in denen er spielerisch die Theaterwelt und ihre Eigenheiten, den Einfluss der Sprache auf menschliche Beziehungen, den Geist der Gesellschaft, das Verhältnis von Technik, Wissen und Macht und die Prinzipien der Kunst und des Dramas reflektiert. Savvas Ciriacidis und Alex Lehnerer, Leiter des Züricher Architekturbüros CiriacidisLehnerer und Generalkommissare des BUNGALOW GERMANIA, (Architekturbiennale in Venedig 2014), versuchen Architektur in ihren Projekten als kulturelle Praxis zu begreifen und untersuchen deren Macht und Kommunikationsfähigkeit.

IMPACT15 richtet sich an Künstler*innen, fortgeschrittene Studierende, Praktiker*innen und Theoretiker*innen aus den Bereichen Tanz, Theater, Bildende Kunst, Neue Medien, Film, Musik und Architektur.

Mit Unterstützung der Kunststiftung NRW vergibt IMPACT15 zehn Stipendien an Teilnehmer*innen. Diese können die Teilnahmegebühr und/oder die Übernachtungskosten beinhalten.

Platzhalter