Journal
Insights, Perspektiven,
Aktionen & Impulse

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit Namik Mackic

Im Rahmen des Forschungsfestivals 1/2/8 gehen Namik Mackic und Andreas Müller von dem Material und den Werkzeugen aus, die sie vor Ort vorfinden. Ihr "schrottspezifischer" Ansatz, den sie als Ausdruck der Bedingungen von Prekarität verfolgen, dient dazu, die künstlerische und gestalterische Präsentation als solche zwangloser zu gestalten.

1/2/8 — Urban Frictions // #TRYOUT von HEFT

HEFT was initiated by Ina Römling and Torben Körschkes in March 2016 as a project space for reflections and debates addressing the city. The two Designers wanted to talk about urban matters in a non academical way, and got interested in conversational spaces. At PACT their project is to developing ad-hoc physical structures in and around PACT.

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit Yotam Schlezinger

Im Rahmen des Forschungsfestivals 1/2/8 arbeitet Yotam Schlezinger mit Feldaufnahmen, und ist dabei auf der Suche nach Momenten, in denen Realität und Klang nicht zusammenpassen oder sich sogar widersprechen. In seiner Arbeit geht er der Frage nach, wie diese Dissonanz in einer interaktiven Installation festgehalten werden kann.

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit Lenio Kaklea

Im Rahmen des Forschungsfestivals 1/2/8 erstellt die Choreographin Lenio Kaklea eine umfangreiche Sammlung von Praktiken der Essener Bewohner. Jeder Mensch hat Praktiken - sie können privat oder öffentlich, geistig oder körperlich, originell oder weniger spektakulär sein. Allmählich können Praktiken zu Ritualen werden. Kakleas Praktik ist es, Praktiken zu sammeln.

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit Playful Commons

Das künstlerische Forschungsprojekt Playful Commons – die Urbanistin Jennifer Aksu, die Kuratorin Gilly Karjevsky und der Spiele-Entwickler Sebastian Quack – beschäftigt sich mit der Lizenzierung und der spielerischen Nutzung von urbanen Freiräumen.

1/2/8 — Urban Frictions // #FIELDTRIP nach Oberhausen

1/2/8 auf einem Ausflug! Die Resident*innen machten sich auf den Weg in die Stadt Oberhausen zu einem Projekt des Choreographen Thomas Lehmen mit dem Titel "Brauchse Jobb? Wir machen Kunst!" "("Brauchen Sie einen Job? Wir machen Kunst!").

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit HEFT

Während der 1/2/8 - Urban Frictions Residency entwirft HEFT (Ina Römling, Torben Körschkes) mobile Architekturen, die Diskussionskultur in den öffentlichen Raum tragen: es entstehen ungewöhnliche Installationen, in denen Menschen Platz nehmen können, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit Roberto Santaguida

Roberto Santaguida möchte mit seiner Arbeit das Gefühl von Vorahnung und Erwartung, von dem die Spannung eines Dokumentarfilms abhängt, eliminieren und eine Form schaffen, die Intimität und Unmittelbarkeit begünstigt. Das geplante Projekt wird eine öffentliche gemeinsame Dokumentationsinstallation mit einer Gruppe von Menschen mit psychischen Problemen in Essen sein.

1/2/8 Urban Frictions // #InProgress mit h-artlab

Während der 1/2/8 - Urban Frictions Residency starten h-artlab ihren Forschungsprozess namens 'La Zone', der darin besteht, zu überlegen, wie das Territorium in einem sensiblen und subjektiven Ansatz gedacht werden kann und wie Karten eine Erzählung über unsere Welt bilden.