Zur aktuellen Situation / Informationen für Künstler*innen

  • Do. 12.03.20Sa. 30.05.20

Absage der öffentlichen Veranstaltungen

Zum Schutz unseres Publikums und der Menschen, mit denen wir arbeiten, setzen PACT und die angeschlossene WerkStadt dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes folgend bis mindestens zum 30.05.2020 sämtliche öffentliche Veranstaltungen aus.

Doch, auch wenn wir Ihnen nicht physisch begegnen können, möchten wir Sie einladen, mit uns vielfältige Formate online zu entdecken. In enger Zusammenarbeit mit internationalen und lokalen Künstler*innen erarbeiten und veröffentlichen wir in unserem Online-Programm #PACTconnected sukzessive Webformate: so etwa eine Online-Trilogie von Forced Entertainment, eine Gesprächsreihe von Sasa Asentic, sowie Arbeiten von Alexandra Bachzetsis, Flora Détraz und Jonathan Burrows und vielen weiteren. Die Künstler*innen fragen nach den Bedingungen künstlerischen Arbeitens in der Krise, erforschen die Potentiale des digitalen Raumes, reflektieren Modi der Zusammenarbeit und laden ein, verbunden zu bleiben. 

Für die jüngsten Gäste gibt es wöchentlich ein neues Kinderbuch zu hören, denn ›Das PACT Café Team liest vor‹ – jeden Mittwoch neu. Und auch die erweiterte Nachbarschaft trifft sich seit einigen Wochen im offenen Videocall und tauscht sich aus: ›Zusammen Zuhause‹, eine Veranstaltung der WerkStadt, ist für alle Interessierten, natürlich auch außerhalb Katernbergs, offen.

Zu weiteren Formaten halten wir Sie hier und auf Facebook, Instagram und Twitter auf dem Laufenden. Bei Rückfragen stehen wir gerne per E-Mail an service@pact-zollverein.de zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund, achtsam und einander verbunden!
 

Rückerstattung der Tickets: Bereits erworbene Karten können ausschließlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Besucher*innen, die ihre Tickets bei der Theater und Philharmonie Essen erworben haben, wenden sich bitte postalisch an das TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, 45127 Essen oder per E-Mail an tickets@tup-online.de. Käufer*innen von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausch oder Rückgabe bitte ebenfalls an das TUP-TicketCenter. Bei Rückfragen zur Erstattung ist das TicketCenter unter +49 (0) 201.81 222 00 erreichbar.

Informationen zu Unterstützungen und weiterführende Links für Künstler*innen

Nordrhein-Westfalen

Die Landesverbände in NRW bieten eine ausführliche Beratung, Sammlung und Weitergabe von Informationen in alle Richtungen (Künstler*innen – Verwaltung – Interessenvertretungen – Politik auf Landesebene):

nrw landesbuero tanz e.V.

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.


Bund

Auf Bundesebene informiert der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

Das Bündnis internationaler Produktionshäuser trägt Links aus den sieben Produktionshäusern zusammen und verweist somit auch auf spezifische Informationen aus anderen Bundesländern.


International

Das Netzwerk on the move sammelt Informationen weltweit.
 

Stipendien und Fonds

Begrenzt – entgrenzt. Zeit für eine Zeitenwende?
Sonderfonds der Kunststiftung NRW zur Förderung künstlerischer Ideen

Die Kunststiftung NRW unterstützt mit dem Sonderfonds Projektideen, die sich mit der „neuen Normalität“ nach der historischen Zäsur der Corona-Krise beschäftigen. Gefördert werden 150 herausragende künstlerische Ideen oder Entwürfe für Vorhaben mit je 4.000 Euro. Die Ausschreibung richtet sich an freischaffende, professionell arbeitende Künstler*innen  mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen, die sich weder in einem Ausbildungsverhältnis befinden, noch an einer Hochschule immatrikuliert sind. Unterstützt werden Ideen oder Entwürfe zu Formaten, die satzungsgemäß den Förderbereichen der Kunststiftung – Literatur, Musik, Performing Arts, Visuelle Kunst – zuzuordnen sind.
Bewerbungsschluss: 05.06.2020
 

Kulturamt der Stadt Essen: Corona Sonderfond Kultur
Die Stadt Essen stellt ab sofort einen Corona Sonderfonds Kultur in Höhe von bis zu 500.000 Euro bereit. Der Sonderfonds richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, Vertreterinnen und Vertreter der Essener Kulturszene und ihre  Einrichtungen. Das Kulturamt der Stadt Essen informiert mit einem Flyer und einer eigens eingerichteten Internetseite zum Sonderfonds über die Schwerpunkte, das Antragsverfahren und die allgemeinen Förderbedingungen auf Basis der Richtlinien zur Kulturförderung der Stadt Essen.
Antragsfristen: 16. Juni und 16. August 2020

 

Petitionen

Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise


 

Weitere Veranstaltungen