Welt-WerkStadt
Vortrag von Axel Braun

  • Mi. 04.03.20 18 Uhr

Eintritt frei

WerkStadt
Viktoriastraße 5
45327 Essen

Die Welt-WerkStadt bietet eine Plattform für Expert*innen, Wissenschaftler*innen, Pädagog*innen und Locals, um ins Gespräch zu kommen, zu informieren, zu berichten, zu erklären, zu aktivieren und zu bewegen - in der jeweils eigenen Sprache, darunter Deutsch, Arabisch, Türkisch, Rumänisch – über Lokales, Regionales, Nationales und Transnationales!

Vortrag von Axel Braun 
In deutscher Sprache

Das Langzeitprojekt ›Disturbed Harmonies‹ ist eine Sammlung von Fallstudien zu Landschaften im Anthropozän. Der Künstler Axel Braun versteht kontrovers diskutierte Infrastrukturprojekte als Beispiele vom Menschen gestalteter Landschaften, die den Weg der Menschheit in ein neues Erdzeitalter illustrieren.

Landschaftsdarstellungen waren in der Menschheitsgeschichte vor allem dann von Interesse, wenn ihr Bildgegenstand genutzt oder besessen werden konnte. Die komplexen Diskurse zu Planung und Bau von Infrastrukturprojekten verdeutlichen wiederum, dass diese mehr als nur ökologische oder ästhetische Probleme berühren: transformierte Landschaften sind oft Ergebnis bzw. Grund politischer, wirtschaftlicher und sozialer Konflikte.

Das Verändern der Umwelt zur Befriedigung wachsender Bedürfnisse ist Kern menschlichen Handelns. So ist es keine Überraschung, dass sich auch andere menschliche Eigenschaften wie Gier oder das Streben nach Macht immer wieder mit ethisch weniger verdächtigen Zielen vermengen, wie z.B. dem Schutz vor Naturkatastrophen oder der Bereitstellung lebenswichtiger Ressourcen.

In seinem Vortrag stellt Axel Braun Auszüge aus seinen Fallstudien vor und zeigt diese im Wechselspiel globaler wie lokaler Perspektiven. 

Axel Braun studierte bis 2009 Fotografie an der Folkwang Universität der Künste.  

Weitere Veranstaltungen