Phia Ménard / Compagnie Non Nova
›L’après-midi d’un foehn‹

  • Deutschlandpremiere
  • Performance / Für Kinder ab vier Jahren
  • Sa 25.01.20 15 Uhr
  • So 26.01.20 15 Uhr

VVK / AK
Erw. 6 € / Kinder 3 €

Mit Spielecke im Foyer

SA 25.01. 15 Uhr SO 26.01. 15 Uhr

»Als Spektakel ist es sowohl bezaubernd, als auch musikalisch wertvoll. (…) Eine Choreographie der Freiheit und Freude.« (Luke Jennings, The Guardian)

»In Essen gelingt der französischen Choreografin und ihrer Compagnie Non Nova eine bezaubernde Performance für Kinder ab vier Jahren.« (Sonja Maijkowski, tanznetz)

Luft umgibt uns immer und überall, sie fließt durch unseren Körper und versorgt uns mit Sauerstoff. Luft bedeutet Bewegung, sie wird zu Wind, der schier unkontrolliert über Wasser und Land weht und seine eigenen Geschichten mit sich trägt. 

Phia Ménard widmet sich in ihren Arbeiten auf spielerische Weise den Wundern der Natur und ihren Elementen und erforscht die Kraft von Imagination und Transformation. Ein simples Bühnenbild ist die Grundlage für ›L’après-midi d’un foehn‹: Eine Zirkusarena aus Ventilatoren, bunte Tüten, die durch die Luft wirbeln und ein Dirigent, der diese in immer neue tanzende Figuren verwandelt. Begleitet von Werken Debussys entsteht eine eigenwillige und faszinierende Choreographie: wie von Zauberhand gelenkt fliegen die marionettengleichen Tütenfiguren durch den Raum, mal schnell und mal zaghaft, sie tanzen allein oder treffen sich zum Pas de deux und erscheinen mit jeder Bewegung menschlicher. Es entspinnt sich eine märchenhafte Geschichte, die kleine und große Betrachter*innen einlädt, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen.

Performance Silvano Nogueira Künstlerische Direktion, Choreographie, Szenographie: Phia Ménard Musik Ivan Roussel mit Werken von Claude Debussy Lichtdesign Alice Rüest Winddesign Pierre Blanchet Bühnenbild Phia Ménard Ausstattung Fabrice Ilia Leroy Kodirektion, Produktionsleitung, Administration Claire Massonnet Technische Leitung Olivier Gicquiaud

Die Kompanie Non Nova / Phia Ménard wird gefördert vom französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation – DRAC Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten von Pays de la Loire, dem Stadtrat von Nantes, dem Conseil Régional des Pays de la Loire, dem Conseil Département de Loire-Atlantique, dem Institut Français und der BNP Paribas Foundation. Die Kompanie hat ihren Sitz in Nantes.

Weitere Veranstaltungen