Jérôme Bel / Theater HORA
Disabled Theater

  • Deutschlandpremiere. Eine Veranstaltung der Ruhrtriennale
  • Tanz
  • Do 23.08.12 20 Uhr
  • Fr 24.08.12 20 Uhr
  • Sa 25.08.12 20 Uhr

Für sein Stück ›Disabled Theater‹ arbeitet Jérôme Bel mit geistig behinderten Schauspielerinnen und Schauspielern des Theater HORA aus Zürich. »Die Behinderungen dieser Menschen«, so Bel, »sind eine lebende Unterwanderung des Theaters und des Tanzes.« Die Performer teilen mit ihrem Publikum das ihnen eigene Zeitempfinden, ihre besondere Körperlichkeit, ihre hohe Sensibilität. Was Bel an der Arbeit interessiert, ist die Öffnung eines Raums, in dem Behinderung nicht aus den visuellen und diskursiven Praktiken ausgeschlossen, nicht hinter dem Schutzschild politischer Korrektheit versteckt, sondern im Gegenteil in den ästhetischen Diskurs integriert wird.


Konzept: Jérôme Bel

Dramaturgie: Marcel Bugiel

Assistenz und Übersetzung: Simone Truong

Von und mit: Damian Bright, Matthias Brücker, Remo Beuggert, Matthias Grandjean, Gianni Blumer, Julia Häusermann, Sara Hess, Miranda Hossle, Lorraine Meier, Tiziana Pagliaro, Peter Keller


Eine Koproduktion des Theater HORA, R.B. Jérôme Bel mit der Ruhrtriennale, Festival AUAWIRLEBEN (Bern), Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), dOCUMENTA (13), Festival d’Avignon, Festival d’Automne à Paris, Les Spectacles vivants – Centre Pompidou (Paris), La Bâtie – Festival de Genève, Hebbel am Ufer (Berlin) 


Mit freundlicher Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia


tumbletalk 3: Jérôme Bel / Anne Teresa De Keersmaeker, 26. August 12 Uhr Museum Folkwang (Essen)


Weitere Veranstaltungen