Jean-Claude Gallotta
Die Drei Schleier der Europa

  • Mi 14.07.10 20 Uhr
Im Kulturhauptstadtjahr 2010 werden die partnerschaftlichen Beziehungen, die die Tanzabteilungen des Gymnasiums Essen Werden, des Konservatoriums in Grenoble und der Ballettschule in Bytom, Polen, seit Jahren verbindet, in einer gemeinsamen Tanzproduktion einen Höhepunkt finden:  Der renommierte Choreograph Jean-Claude Gallotta kreiert zu diesem Anlass das Stück ›Die drei Schleier der Europa‹. Jede der drei Ballettschulen übernimmt einen Teil der Choreographie, die jeweils einen Namen der Söhne der mythischen Figur der Europa tragen – Minos, Rhadamathys und Sarpedon . Im Rahmen des Kulturhauptstadtprogramms werden diese drei Einzelchoreographien mit einem vierten Teil verbunden und von den 36 TanzschülerInnen der Institutionen erstmals gemeinsam zur Aufführung gebracht.
Choreographie: Jean-Claude Gallotta, Centre Chorégraphique National de Grenoble
Mit: Tanzabteilungen des Gymnasiums Essen Werden, des Konservatorium Grenoble (FR) und der Ballettschule Bytom (PL)
›Die drei Schleier der Europa‹ ist ein TWINS2010-Projekt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010
Gefördert durch: Europäische Union, Brüssel, Kulturhauptstadtbüro der Stadt Essen, RUHR 2010, Stadt Grenoble, Stadt Bytom, Entsorgungsbetriebe Essen, EVONIK Goldschmidt, Initiativkreis Ruhrgebiet, Kulturstiftung Essen, Sparkasse Essen
Weitere Veranstaltungen