Mark Sieczkarek
BUTTERFLY WORLD

  • Mi 12.04.00
  • Fr 14.04.00
  • Sa 15.04.00

Die Produktion des Essener Choreographen Mark Sieczkarek stand unter zwei Mottos:
Das gesamte Universum ist in der Tat eine Geste erotischer Liebe, und alles bewegt sich in der Sehnsucht nach einem unsichtbaren Liebhaber.

Der persische Dichter Julaluddin Rumi (1207–1273) sagte:

Es gibt jemanden jenseits des Vorhangs, der sich um uns kümmert.

In Wahrheit sind wir nicht hier.

Dies ist unser Schatten.

In der trockensten, weißesten Fläche

Der unendlichen Wüste des Schmerzes habe ich meine Vernunft verloren

Und diese Rose gefunden.

Wenn ich traurig bin, erstrahle ich

Wenn ich zerbrochen bin, bin ich zufrieden

Und wenn ich ruhig und still bin wie die Erde, erzittern meine Schreie den Himmel wie Donner.

"Du könntest alles haben," sagtest Du einst. Ich lachte. Was wäre alles ohne Dich?

Die Welt ist Strandgut, aufgeworfen von Deinem Meer.

Choreographie und Inszenierung: Mark Sieczkarek
Mit: Matthias Brühlmann, Milton Camilo da Silva jr., Telma Cavalcante de Souza, Marie-Caroline Hominal, Hans Georg Lenhart, Eun-Sik Park, Manolo Risso-O-Ricci, Szilvi Széphegyi
Kostüme: Anne Bentgens

Toncollage: Thomas Wacker

Lichtdesign: Roger Irman

Produktionsleitung: Joachim Goldschmidt

Dramaturgische Mitarbeit: Tonja Wiebracht

Trainingsleitung: Patricia Kapp

Musik: Nina Hagen, David Bowie

Eine Produktion der Tanzlandschaft Ruhr in Zusammenarbeit mit dem Ringlokschuppen, Mülheim/Ruhr

Weitere Veranstaltungen