Marie-Luise Angerer

Marie-Luise Angerer ist Professorin für Medientheorie und Medienwissenschaft an der Universität Potsdam. Sie ist geschäftsführende Direktorin des Brandenburgischen Zentrums für Medienwissenschaften (Potsdam) sowie Sprecherin des Forschungskollegs ›Sensing – Zum Wissen sensibler Medien‹. Ihr Forschungsschwerpunkt umfasst die Auseinandersetzung mit Medientechnologien, Affekttheorien und medientheoretischen Neuformulierungen von Sensing, Intensität und Begehren. Neben zahlreichen internationalen Forschungsaufenthalten und Gastprofessuren publizierte sie u.a. ›Affektökologie: Intensive Milieus und zufällige Begegnungen‹ (2017), ›Desire After Affect‹ (2014) und ›Timing of Affect: Epistemologies, Aesthetics, Politics‹ (herausgegeben mit Bernd Bösel und Michaela Ott, 2014).

Bisher bei PACT