Jens Thomas

... ist Improvisator, Singer/Songwriter, Performer und Komponist. Er studierte Klavier (Jazz und Klassische Musik) bei Dieter Glawischnig an der Musikhochschule Hamburg. Seit 1996 gibt er Konzerte im In- und europäischen Ausland, leitet Improvisations-Workshops für das Goethe-Institut auf allen Kontinenten und veröffentlicht zahlreiche Platten. Er wurde zu mehreren Festivals eingeladen und erhielt u. a. den Internationalen Jazzpreis Nürnberg sowie den SWR Jazzpreis. 2003 begegnete er zum ersten Mal dem Theater. Bei der Inszenierung ›Othello‹ von Luk Perceval bei den Münchner Kammerspielen 2003 sowie bei ›Clavigo‹ 2004 am Bayerischen Staatsschauspiel, inszeniert von Elmar Goerden, arbeitete Thomas nicht nur als improvisierender Pianist, sondern auch als Sänger. Anschließend wurde er artist in residence am Schauspielhaus Bochum, wo er seine Konzertreihe ›Piano Voices‹ in den Kammerspielen konzipiert und Bühnenmusiken schreibt.