Heiner Goebbels

In diesem Jahr ehrte das Internationale Theaterinstitut mit Heiner Goebbels einen Künstler, dessen Schaffen Entgrenzung ist – geographisch, künstlerisch, politisch – und verlieh ihm den Preis zum Welttheatertag 2006. Der renommierte Komponist, Regisseur und Professor des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Giessen schrieb zunächst Musik für Theater, Film und Ballett. In den 80er Jahren begann er szenische Konzerte zu kreieren; in den 90er Jahren entwickelte er in Zusammenarbeit mit Michael Simon am Theater am Turm in Frankfurt neue Formen des Musiktheaters. 1995 schuf er mit 18 Musikern des Ensembles Modern – für das er seit 1988 auch Kammermusik komponiert - das Stück ›Schwarz auf Weiß‹, das seitdem weltweit tourt; seine erste Oper ›Landschaft mit entfernten Verwandten‹ führte er 2002 auf. Fast alle seine Musiktheater - vielfach preisgekrönt – wurden auf den bekanntesten Musik- und Theaterfestivals in Europa, USA, Japan, Australien und Singapur gespielt.
Bisher bei PACT