#ResidencyInsights
Lea Letzel

Kategorie
Artists in residence

Während ihrer Residenz arbeiten Lea Letzel und ihre Kolleg*innen an dem Konzertabend ›SOG‹. Das Konzert besteht aus vier Kompositionen für Flöte Solo, die von Lisa Streich, Francisco C. Goldschmidt, Steffen Krebber und Thierry Thidrow für den Flötisten Daniel Agi geschrieben wurden. 

Das Projekt hinterfragt die Strategien von Immersion innerhalb der Aufführungssituation von Musik. Den vier Komponist*innen des Projekts ist eine äußerst intensive musikalische Sprache gemein, der es gelingt, den Hörer in eine quasi virtuelle Realität zu ziehen. Die Hingabe zum klanglichen und atmosphärischen Detail spielt dabei eine besondere Rolle. ›SOG‹ changiert zwischen Konzert und Theater, indem die Figur des Flötisten auf der Bühne nicht nur die musikalischen Kompositionen spielt, sondern gleichzeitig auch in die szenische Konstruktion und Rekonstruktion der Sogwirkung der Stücke involviert ist. Für jedes der vier Stücke wird eine spezielle räumliche Situation geschaffen, die Sogwirkung der einzelnen Stücke zu unterstreichen versucht, deren Herstellung aber vom Publikum offen nachvollziehbar gemacht wird.

SOG ist nicht zuletzt auf Nachhaltigkeit angelegt. Die vier Kompositionen sowie die Partitur für die Bewegungen im Raum und des Lichts werden zu einem pdf zusammengefasst, das online zur Verfügung gestellt werden wird. Das gesamte Konzert sowie Teile daraus können so weltweit von Flötist*innen wiederholt werden.

Das Projekt wird von der Ernst - Siemens Musikstiftung und der Kunststiftung NRW gefördert und am 30. November 2019 im Rahmen des WERFT Festivals in Köln von ON-Cologne ausgerichtet.

 

Beteiligtet Künstler*innen:
Daniel Agi - Flöte, Performance
Francisco C. Goldschmidt - Komposition
Steffen Krebber - Komposition
Lisa Streich - Komposition
Thierry Thidrow - Komposition
Lea Letzel - Bühne, Licht, Regie