Kate McIntosh
Worktable

  • Im Rahmen des Kate McIntosh Portrait
  • Performance / Interaktive Live-Installation
  • Mi 08.04.15 18 Uhr
  • Fr 10.04.15 18 Uhr
  • Sa 11.04.15 18 Uhr
  • So 12.04.15 13 Uhr

Wieviel kreatives Potential liegt in Zerstörung? Bietet Manipulation vielleicht die Möglichkeit, Einblick in die Natur der Dinge zu bekommen?


Mit ihrer Live-Installation ›Worktable‹ lädt die Performance-, Theater-, Video- und Installationskünstlerin Kate McIntosh das Publikum zu künstlerischer Komplizenschaft ein. Ausgestattet mit Werkzeug und Sicherheitsbrille schickt sie die Besucher auf den Weg über mehrere Stationen in verschiedene Räume des PACT-Gebäudes. Nach entsprechenden Instruktionen entscheidet jeder selbst durch seine Arbeit am jeweiligen Objekt, inwieweit die Dinge aus der Form geraten, ihrer eigentlichen Form enthoben werden oder neu zusammenfinden sollen. Ob brachial oder behutsam, zerstörend oder ergänzend – die kreative Manipulation ist ganz dem Besucher überlassen. 


Konzept, Umsetzung: Kate McIntosh // Produktion: SPIN // ›Worktable‹ entstand als Auftragsarbeit im Rahmen der Veranstaltung ›Performance is a Dirty Work‹ von der Roehampton University (London) // Dank an: Bruno Roubicek, Hester Chillingworth, Caroline Daish, Palli Banine, Ant Hampton, Joe Kelleher, Tim Etchells, Adrian Heathfield, Simon Bayly // www.spinspin.be


Weitere Veranstaltungen