Welt-WerkStadt
Hörspielabend mit Katharina Pelosi

  • Mi 05.02.20 18 Uhr

Die Welt-WerkStadt bietet eine Plattform für Expert*innen, Wissenschaftler*innen, Pädagog*innen und Locals, um ins Gespräch zu kommen, zu informieren, zu berichten, zu erklären, zu aktivieren und zu bewegen - in der jeweils eigenen Sprache, darunter Deutsch, Arabisch, Türkisch, Rumänisch – über Lokales, Regionales, Nationales und Transnationales!

MI 05.02. 18 Uhr mit Katharina Pelosi

Die Audiokünstlerin Katharina Pelosi (Frankfurt/Hamburg) präsentiert ihr Hörspiel ›Parolen V. Eine feministische Verstärkung‹. Hierfür sammelte sie im Rahmen der Ausstellung ›Solid Skills‹ 2019 in der WerkStadt Aussagen und Gedanken zu Alltagspraxen, Erfahrungen und Widerständigkeiten von über 50 Frauen und Mädchen aus Katernberg, die in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Chor Vocal Crew in vielstimmige Songs verwandelt wurden. Die so entstandenen ›Polyphonen Parolen‹, die von Träumen und Krisen, von Sorgen und Zusammenhalt handeln, verwebte Pelosi mit weiteren O-Tönen zum Thema Widerstandsstrategien zu einem Hörspiel, das vom WDR gemeinsam mit Deutschlandradio und PACT produziert wurde. Im Anschluss an die Präsentation wird Katharina Pelosi im Artist Talk Einblicke in das Projekt und seine Entstehung geben.

›Parole V. Eine feministische Verstärkung.‹
»Vielstimmigkeit heißt für mich auch ´ne Melodie zu stimmen, die eine Utopie von einer guten Gesellschaft für alle möglich macht und da kommst du nicht hin über Resilienz, sondern da kommst du hin über Widerstand, da kommst du hin über Kollektivität, da kommst du hin darüber Räume zu schaffen, in denen man sich hören, sehen, begegnen kann.« (Katharina Pelosi) 

Die Erzählung: Draußen wird alles immer schlimmer. Das Klima spielt verrückt, die Politik auch und die ökonomischen Zusammenhänge sind gar nicht mehr greifbar. Resilienz scheint das Zauberwort – gegen alles was überfährt und überfordert. Ein andauernder Appell an die individuelle Fähigkeit zur Krisenbewältigung. Dabei läuft es gar nicht schlecht, drinnen, in den Küchen und Wohnzimmern, in den Netzwerken und geteilten Räumen: Frauen und Mädchen kümmern sich umeinander, träumen, kämpfen. Und gegen alles, was nervt, gehen sie auf die Straße und schreien zurück. Parole V verstärkt diese Alltagserfahrungen und -strategien und setzt sie den neoliberalen Durchhalte-Appellen entgegen. Über Städtegrenzen und Generationen hinweg, durch Biographien hindurch klingen die Parolen: Widerstand statt Resilienz – und zwar vielstimmig!

 

Das Hörspiel zum Nachhören

Mit Elena Schmidt und Wieslawa Wesolowska Interviewpartnerinnen: Heike Nöth, Linda Kagerbauer, E.N. Freshinski Parolen: Adele, Anja, Ana, Anna, Almut, Atlanta, Beate, Charlotte, Caroline, Elske, Eleonora, Elisa, Ewe, Felizitas, Frieder, Heinrich, Josi, Katharina, Katja, Karen, Leno, Lina, Meryem, Maike, Mareike, Mirjam, Rosa, Simone, Tania, Tanja, Vanessa, Yesim
Von: Katharina Pelosi Chorsatz: Julia Klomfass Chor: Vocal Crew Dortmund Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer, Olaf Dettinger, Rike Wiebelitz, Steffen Jahn, Sebastian Nohl Sounddesign, Regie: die Autorin Redaktion: Hannah Georgi
Produktion: WDR in Kooperation mit Deutschlandradio und PACT Zollverein (Essen), 2019
 

Weitere Veranstaltungen