Katrin Schoof / Peter Stamer / Franz Anton Cramer
VERLORENE GEGENWART: TANZ UND (UN)SICHTBARKEIT

  • Sa. 04.11.06 20 Uhr

Auf der Suche nach einer eigenen Stimme des Tanzes werden in einer Vortragsperformance Texte, Tanzbilder, Filmausschnitte, Vorträge und Visuals verknüpft und gegeneinander gespiegelt. Es ist Teil III der Vortragsreihe mit Franz Anton Cramer.


Zeitgenössischer Tanz definiert sich als das Paradox eines Ganzen, das doch nie vollständig zu haben ist; diese Behauptung steht im Mittelpunkt der Vortragsperformance. Die Unterscheidung zwischen Theorie und Praxis des Tanzes dient dabei letztlich nur dazu, immer wieder ein ›Anderes‹ zu behaupten, das entweder dem Tanz oder der Analyse widersteht. Damit werden beide Dispositive – das Sichtbare und das Diskursive – in Frage gestellt. Tanz kommentiert sich als sein Anderes, er macht sich un-sichtbar.


Weitere Veranstaltungen