DYNAMO
Kurzchoreographien - Block 1

  • Mi 05.12.18 14 Uhr – 15 Uhr

Eintritt frei

Öffentliche Präsentation von Kurzchoreographien - Block 1

›Schattenspringer‹ (7 min)
Choreographie von Alexeider Abad-Gonzales & Erika Pico

Zweifel, Angst und Unsicherheit sind oftmals Begleiter von Heranwachsenden. In Schattenspringer setzen sich die Schüler*innen mit diesen Emotionen auseinander, experimentieren mit Gemütszuständen und entdecken dabei ihre eigenen Stärken und Potenziale.

Seit September 2018 proben die Schüler*innen der LVR-David-Ludwig- Bloch-Schule in Essen im Alter von
15 bis 16 Jahren einmal pro Wochezusammen. Das Tanzprojekt findet imRahmen der Reihe 180° Drehung des nrw landesbuero tanz statt.

Mit: Aaron, Elsa, Emirkan, Enes, Fabienne, Lara, Laura-Aylin, Mehmet, Nathaly, Olesa, Özlem, Raghad, Resul, Saman, Sandra, Sarah, Sofia, Tarik, Waseem, Zaid und Zilan

Gefördert durch: Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

›Luna‹ (20 min)
Choreographie von Justo Moret

Luna ist ein multikulturelles Tanztheaterprojekt mit jungen Frauen aus unterschiedlichen Orten der Welt. Sie haben sich mit dem Thema Erwartungen auseinandergesetzt und dabei viele Gemeinsamkeiten gefunden. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebenswege sind ihre Träume, Sehnsüchte, Hoffnungen und Erwartungen oft ähnlich.

Das Jugendtanztheater des Ballett Dortmund besteht aus jungen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, mit unterschiedlicher Religion und Herkunft. Sie treffen sich wöchentlich, trainieren und schwitzen zusammen und entwickeln gemeinsam Tanzstücke, die ihre Interessen, Unruhen, Träume und Hoffnungen wiedergeben. Die Gruppe betont das „Miteinander“ und zeigt die Selbstverständlichkeit einer transkulturellen Gesellschaft.

Mit: Christina, Derya, Doralisa, Gloria, Lea, Lisa, Melissa, Nicole, Sophia, Sunny, Valentina und Vanessa

Gefördert durch: Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein- Westfalen, Landesvereinigung kulturelle Jugend- arbeit NRW, Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW

›Amoami‹ (10 min)
Choreographie von Christian Paul & Eloisa Mirabassi

Was passiert mit dem Gefühl von Nähe und Distanz, wenn scheinbar alles miteinander vernetzt ist? Jeder Wunsch scheint erreichbar und jede Handlung wird automatisiert. Gleichzeitig wächst das Bedürfnis nach Zuwendung und zwischenmenschlicher Kommunikation, Freundschaften werden dabei immer wichtiger. Amoami ist ein Reisebericht von jungen Menschen auf der Suche nach sich selbst. Sie navigieren mal zielgenau, mal orientierungslos, sie len- ken sich durch Krisen und Katastrophen und beschreiben die Ferne so detailliert wie ihre gegenseitige Nähe.

Dintje Dance Junior Company arbeitet seit September 2018 zusammen.Die jungen Tänzer*innen bringen unterschiedliche Tanz- und Lebenserfahrung mit und bereichern damit die kreative Arbeit der Kompanie.     Die Gruppe trainiert einmal pro Woche für jeweils zwei Stunden in der Villa Rü in Essen.

Mit: Carla, Charlotte, Giovanna, Jamila, Karlotta,Lilli, Lucie, Mahmud, Sofia, Talida und Theresa

Gefördert durch: Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW

›PUNKT!‹ (8 min)
Choreographie von Chakir Law & Yvonne Eibig

„Einen Punkt machen“ - was kann das für junge Menschen bedeuten? Mit dieser Frage hat sich die Gruppe New Nautilus Generation beschäftigt. Heißt es, sich abzugrenzen gegen andere? Meint es, auf einem eigenen Standpunkt zu stehen und dort Ver-bündete zu finden? Die Jugendlichenhaben sich mit tänzerischen Mitteln mit Abgrenzung und Standortbestim- mung beschäftigt. Sie haben dabei räumlich und visuell neue Reviere erobert und wurden von dem MusikerU-kay unterstützt, der für ihre Perfor- mance eigens ein Musikstück kompo- niert hat.

New Nautilus Generation ist eine Gruppe in Würselen, die Jugendliche mit verschiedenen kulturellen Hinter- gründen verbindet, um gemeinsam zu tanzen. Sie haben vor einem halben Jahr zusammengefunden, schmieden nun gemeinsame Zukunftspläne und messen sich mittlerweile mit ande- ren Gruppen bei Tanzbattles. Träger des Projektes ist ARTbewegt e.V. und Lawless Crew.

Gefördert durch: ChanceTanz, ein Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des BMBF. In Kooperation mit dem Kunstatelier e.V. und dem Jugendamt Würselen

Weitere Veranstaltungen