Dauer: ca. 50 Minuten

Ab 12 Jahren

TICKETS

»Es geht darum, jedes stereotype Konzept zu überwinden. Es geht um Männlichkeit und körperliche Kraft, die gleichzeitig zart und weiblich ist. ›Bisonte‹ ist all dies und noch viel mehr.«  Expresso (PT)

Sechs Tänzer:innen erzeugen ein ekstatisches Feuerwerk an Bewegungen zwischen Tribe und Clubkultur – elektrisierende Klangrhythmen, pulsierender Tanz und starke Posen bringen die Bühne zum Beben und sprengen das heteronormative Korsett. Marco da Silva Ferreira stellt geschlechtsbezogene Identitäten in Frage: Wie bricht man aus den Klischees von Männlichkeit und Weiblichkeit aus? Dabei verwendet er den Bison als Metapher für paradoxe Maskulinität: durch seine Größe wirkt es mächtig, aber wird dadurch zugleich selbst zur Beute. Eine Aufforderung, hinter die Fassade zu schauen? Sich nicht blenden zu lassen? Die kraftvolle Choreographie wechselt zwischen zeitgenössischem Tanz, Urban Dance, Ballroom und Hip-Hop. Sie bricht die heteronormativen Geschlechterbeziehungen auf und gibt in einem dynamischen Zusammenspiel Raum für Individualität.

Mit englischen und portugiesischen Songtexten.

Künstlerische Leitung & Choreographie: Marco da Silva Ferreira Tänzer:innen: Cacá Otto Reuss, Duarte Valadares, Eríc Santos, João Reis Moreira, Leonor Ramos & Marco da Silva Ferreira Assistenz der künstlerischen Leitung: Pietro Romani Technische Leitung & Lichtdesign: Wilma Moutinho Beleuchtung: Cláudia Valente Sounddesign: Rui Lima, Sérgio Martins Musikalische Leitung: Marco da Silva Ferreira, Rui Lima, Sérgio Martins Ton: Rafael Maia Bühnenbild: Fernando Ribeiro Kostüm: João Rôla

Produziert von: Pensamento Avulso – Associação de Artes Performativas Produktionsleitung: Joana Costa Santos Ko-produziert von: Charleroi danse, Teatro Municipal do Porto, Théâtre de la Ville à Paris, São Luiz Teatro Municipal Residenzen: Charleroi danse, Teatro Municipal do Porto, O Espaço do Tempo, Centro Cultural Vila Flor, Centre Chorégraphique National de Caen en Normandie, La Place de la Danse – Centre de Développement Chorégraphique National Toulouse – Occitane Gefördert durch: Direção Geral das Artes Vertrieb: ART HAPPENS

Hinweis: In der Arbeit werden intensiver Bass, laute Geräusche, Stroboskopeffekte sowie Nebel verwendet.