Verdensteatret
And All The Questionmarks Started To Sing / Electric Shadows

  • Do 08.07.10 20 Uhr
  • Fr 09.07.10 20 Uhr
  • So 11.07.10 16 Uhr

Komposition für Apparate und Menschen: Die Spieler von Verdensteatret (dt. Welttheater) und ihre mechanischen Apparate, zärtliche Wesen, produzieren Welten aus Musik, Bildern, Geschichten. Die Bruchstücke – Maschinenmanipulationen, Bewegungen, Licht- und Schattentheater – verschmelzen zu atmosphärischen Bildern und zersplittern wieder. Punktgenaue Konzentration und Überforderung gehen Hand in Hand. Aus der Maschine für trübes Wetter ziehen Projektionen über die Wände, die durch mehrere Linsen gedreht und verzerrt werden. Die Witwenmaschine surrt leise dazu. Verdensteatret erwecken die Schönheit des Schrotts und die Romantik des Materials durch komplexe Programmierungen zum Leben. Sie basteln genauso souverän und verspielt mit den alten, wie mit den neuen Technologien, nehmen sich Zeit für den Lauf der Dinge. Die norwegischen Maschinenkünstler betonen das lückenhafte, ungenaue Wesen der Wahrnehmung. And all the Questionmarks started to sing ist keine abgeschlossene Welt, sie wird in jedem Moment neu geschaffen. Sehen wir alle dasselbe oder jeder nur sein eigenes Verdensteatret?


Von und mit: Asle Nilsen, Lisbeth J. Bodd, Håkon Lindbäck, Piotr Pajchel, Christian Blom, Kristine Roald Sandøy, Hai Nguyen Dinh, Ali Djabbary, Øyvind B. Lyse, Gjertrud Jynge, Espen Sommer Eide, Thorolf Thuestad, Erik Blekesaune, Hans Skogen, Janne Kruse, Jannicke Lie, Elisabeth Gmeiner


Dauer: 60 Minuten

Produktion: Verdensteatret

Koproduktion: Verdensteatret, Black Box Teater Oslo, BIT Teatergarasjen Bergen, Avant Art Festi val Wrocław, Theater der Welt 2010

Mit freundlicher Unterstützung des Arts Council Norway, Office for Contemporary Art Norway / Norwegian Foreign Affairs

Verdensteatret wird unterstützt vom Arts Council Norway

Präsentation: PACT Zollverein, Theater der Welt 2010


Weitere Veranstaltungen