Aydin Teker
AKABI

  • Tanz
  • Mi 26.11.08 20 Uhr

Die Choreographin und Tänzerin Aydin Teker zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen des zeitgenössischen Tanzes in der Türkei. In ihrem Stück ›aKabi‹, einer Abkürzung des türkischen Wortes ›ayakkabi‹, das ›Schuh‹ bedeutet, bewegen sich die drei Tänzerinnen und Tänzer auf Schuhen, die auf grotesk hohe Klötze montiert sind. Sie sind buchstäblich ›ein Klotz am Bein‹ der Künstler und zwingen sie zu vorsichtigen und gänzlich ungewohnten Bewegungen.


Ausgangspunkt der Arbeit an ›aKabi‹ waren Überlegungen zu Balance und Asymmetrie. Erst im Laufe des Arbeitsprozesses wurde das Verhältnis von Körper und Schuh zum grundlegenden Konzept. Durch diese Limitation physischer Möglichkeiten entwickelt ›aKabi‹ seine besondere und sonderbare Poesie aus dem Spiel von Schwere und Leichtigkeit, Bindung und Freiheit.


Konzept and Choreographie: Aydin Teker


Kreiert gemeinsam mit den TänzerInnen: Serap Meric, Emre Olcay, Ayse Orhon, Sebnem Yuksel (Merve Erdemli)


Sound-Design: Manuel Mota, Margarida Garcia


Licht-Design: Jiv Wagner


Kostüme: Aysegül Alev


Schuhe: Ahmet Inceel


Koproduktion: Bimeras (Istanbul), Alkantara (Lissabon) und Spielzeiteuropa | Berliner Festspiele (Berlin)


© Photo: Levent Öget


Dauer: 58min


Weitere Veranstaltungen