Sven Seegers

... studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Ballett Rambert School London und an der Folkwang Hochschule Essen. Er bekam Engagements am Städtischen Theater Chemnitz unter der Direktion von Hermann Rudolph und Brigitta Preuß und am Ismael Ivo Company Theaterhaus Stuttgart / DNT Weimar und tanzte in Produktionen unter der Regie von Johann Kresnik, Gerald Thomas, Lothar Baumgarten und George Tabori. Als Tänzer wirkte er außerdem mit Regisseuren und Choreographen wie Daniela Kurz, Jaqueline Davenport, Christoph Loy, Isabelle Schad, Felix Ruckert, Julie Bougard und Susanne Lietzow (Schauspiel). Seit 1997 erarbeitet Sven Seegers seine eigenen Stücke sowohl im Bereich Tanz als auch für das Schauspiel- und Musiktheater. Nach seinem Lehrauftrag an der Hochschule Mendelssohn Bartholdy von 1996-1999 arbeitete er als Tanzlehrer an verschiedenen Institutionen, so u.a. in den Tanzstudios Dock11 Berlin, am MAD Centre Bukarest/Goethe Institut Inter Nationes und ASBL TAMAT. Für die Stiftung Michaelstein & Musikakademie Wittenberg gibt er regelmäßige Workshops. Seit 2000 ist er Artist in Residence im Dock11.