Sasa Queliz

... geboren in der Dominikanischen Republik, studierte Klassischen Tanz in Santo Domingo sowie an der Europäischen Tanzschule in Lyon. Als international renommierte Tänzerin arbeitete u.a. bei "Danzahoy" und "Neodanza" in Caracas. In Kopenhagen tanzte sie zusammen mit der Gruppe "The Public Eye - Sara Gebran". Seit Mitte 2001 verfolgt sie an der "Berliner Schaubühne" eine höchst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sasha Waltz und u.a. auch mit Benoit Lachambre. Darüber hinaus wirkte sie tänzerisch im Choreografischen Zentrum, NRW in einem Projekt von Joachim Schlömer sowie in ihrer Wahlheimatstadt Hamburg zusammen mit Angela Guerreiro. Künstlerisch beeindruckend und international gewürdigt sind ihre Choreographien, wie z.B. die Arbeiten "A-des tiempo (ojos cerrados que son seis pies que caminan)" und "0 ,Würfel, 1", die sie zwischen 1998 und 2000 choreographierte. Eine weitreichende choreografische Zusammenarbeit unterhielt Sasa Queliz in Hamburg mit der Tanzcompagnie Labor GRAS 888 und Jan Pusch. Neben ihres choreografischen Engagements ist Sasa weiterhin bis Mitte 2004 an der Schaubühne Berlin tänzerisch beschäftigt.