Philippe Quesne

... geboren 1970, studierte Bildende Kunst, Grafikdesign und Szenenbild in Paris. Er arbeitete als Bühnenbildner für Opern- und Theateraufführungen und entwarf Bühnen für Konzerte sowie Ausstellungsräume. 2003 gründete er in Paris das Vivarium Studio. Dort entstanden in Zusammenarbeit mit Malern, Schauspielern, Musikern, Tänzern und seinem Hund Hermès zahlreiche Theaterarbeiten. Für Philippe Quesne ist die Bühne ein Labor, in dem er die gewöhnlichen Rituale des Alltags in kleine Zeremonien verwandelt, die gleichzeitig lächerlich, verträumt, verspielt und melancholisch sind.Mit seinem Stück ›La Mélancolie des Dragons‹ war er unter anderem bei dem Impulse Festival 2009, den Wiener Festwochen, beim Sommerfestival auf Kampnagel und dem Theaterfestival in Avignon zu Gast.
Bisher bei PACT