Peter Mika

... geboren in Michalovce in der Slowakei erhielt seine Tanzausbildung an der University of Music and Art in Bratislava. Als Tänzer arbeitete er im Torzo Ballett in Bratislava, mit Bruno Genty in Paris und mit Rui Horta in München. Danach tanzte er vier Jahre am S.O.A.P. Dance Theater Frankfurt. Eine Arbeit von Robert Pool brachte ihn an das Aalto Opernhaus in Essen bevor er 1999 mit Rui Horta in München arbeitete. 1998 gewann er im Rahmen des "8. International Concours de Dance de Paris" den Rudolf Nureyev Foundation Preis. Für den Fernsehkanal ARTE wirkte mit in einer Dokumentation über das S.O.A.P. Dance Theater Frankfurt von Marcus Behrens sowie in seinem Kurzfilm "Duet" gemeinsam mit Olga Cobos. Gemeinsam mit Olga Cobos arbeitete er in London mit dem Choreographen Russell Maliphant. 2000 choreographierte Peter Mika zusammen mit Olga Cobos ein Stück für das Bratislava Dance Theatre. Danach sind regelmäßig gemeinsame Stücke entstanden. Als Tanzlehrer gibt er regelmäßig Workshops an verschiedenen Tanzfestivals wie z.B. in Salzburg, Bratislava, München, Barcelona, Madrid und London.