Opiyo Okach

... kenianischer Tänzer und Choreograph, studierte an der Desmond Jones School of Mime und am Physical Theatre in London. 1997 gründete er zusammen mit dem Choreografen Faustin Linyekula und der Tänzerin Afrah Tenambergen 'Gàara', die erste zeitgenössische Tanzcompanie Kenias. Ihr erstes Stück "Cleansing" gewann einen Preis bei den Rencontres Chorégraphiques de l'Afrique et de l'Océan indien und öffnete die Türen zu europäischen Festivals. Als Gewinner des Prix du Nouveau Talent Chorégraphique SACD 2003 gehört Opiyo Okach zu einer neuen Generation afrikanischer Choreographen.