Odete

Odetes multidisziplinäre Arbeiten vereinen Musik, DJing, Text, Performance und Bildende Kunst. Ihr musikalisches Schaffen, das dezidiert autobiographisch ist, versucht aus der Abstraktion heraus den Körper neu zu denken. So zu hören auf Odetes erstem Album ›Matrafona‹. Aus den Erfahrungen dieser Soundcollagen, dass Musik als ein politisches Werkzeug fungieren kann, resultiert eine weitere Veröffentlichung ›Amarração‹. Odetes DJ-Sets kreieren Klangteppiche, die beispielsweise aus den Hintergrundgeräuschen einer Beerdigung bestehen, aufgenommen mit einem Smartphone, gemischt mit Samples von Dingen, die zerstört werden und mit Beats, die die Geschichte der queeren Musik durchziehen, wie der Applaus von Modenschauen oder Punk-Sounds.

Bisher bei PACT