Miranda Pennell

Miranda Pennell studierte zeitgenössischen Tanz am Martha Graham Centre in New York und an der School for New Dance Development (SNDO) in Amsterdam, bevor sie anfing, sich als Videotanzregiesseurin einen Namen zu machen. Ihre mehrfach preisgekrönten Tanzfilme sind von Arts Council England, Film London, der BBC und Channel 4 gefördert bzw. produziert worden. Gerade Ihre letzten Arbeiten Human Radio (2002), Magnetic North (2003) und Fisticuffs (2004) erforschen Aspekte der Bewegung und der Choreographie der Welt um uns herum.