Karine Denault Company L'AUNE

Karine Denault schloss ihre Tanzausbildung an der Université du Québec à Montréal im April 1999 ab. Mit ihren eigenen Solos trat sie anschließend in Kanada und Europa auf. Sie nahm am ersten Choreographischen Seminar, organisiert von José Navas (Flak Company), teil und arbeitete dort mit den Choreographen Jane Mapin, Richard Siegal and Deborah Dunn. Seit 2001 hat sie ihre eigene Kompanie: L'AUNE. Karine untersucht in ihrer Arbeit die Möglichkeiten des Körpers. Sie versucht den tanzenden Körper zu destabilisieren und seine Angewohnheiten und angelernten Fähigkeiten einer Neuorientierung auszusetzen. Ihr Stück Échine Barricade (I m mobile) wurde mehrfach in Kanada aufgeführt. Dance Roads 2004 hat das Stück auch in mehrere europäische Städte geführt. In diesem Jahr arbeitet Karine gleichzeitig an einem Trio und einem abendfüllenden Solo. Ersteres wird in der Tangente in Montreal im May 2005 uraufgeführt. Das Solo ist eine Art offenes Labor, welches in jeder seiner Entwicklungsstadien präsentiert werden kann. Beide Kreationen werden innerhalb von Residenzen bei der Fondation Jean-Pierre Perreault und bei Circuit Est (Montreal) sowie bei Pact Zollverein/Choreographisches Zentrum NRW (mit Unterstützung der Botschaft von Kanada) entwickelt.