Ewa Jaros

... geboren 1977, absolvierte ihr Studium der Philosophie an der Schlesischen Universität in Opava / Kattowitz (PL). In Schlesien arbeitete sie mit regionalen Künstlern (Musikern, Malern und Tänzern) zusammen und nahm an Projekten des Schlesischen Tanztheaters in Bytom (PL) teil. Darüber hinaus arbeitete sie für das Theatre of Open Creation (TOK) in Krakau. Derzeit lebt und arbeitet Ewa Jaros als Choreographin, Tänzerin und Yogalehrerin in Warschau.

Das Projekt Yi-Ya wurde inspiriert von unterschiedlichen philosophischen und psychologischen Konzepten, v.a. aber von C.G. Jungs Begriff der Individuation. Es geht in Yi-Ya u.a. um die Erforschung psychologischer und spiritueller Transformationen, die ein Mensch durchlebt. Ewa Jaros und Anita Wach arbeiten mit Methoden der Improvisation und lassen u.a. Arnold Mindells "Dreambody" und Jerzy Grotowskis Trainingsmethode zur Verfeinerung der Schauspielkunst einfließen.