Bazon Brock

Bazon Brock versteht seine Arbeit als »hauptamtlicher Beweger«, der in ungewöhnlicher Praxis und Theorie seine Rezeptions-Ästhetik propagiert. Als Professor für nicht normative Ästhetik, Kulturkritiker und multimedial arbeitender »Generalist« realisierte er zahlreiche Veröffentlichungen, Projekte für Funk, Film, audio-visuelle Performances und Happenings, u.a. mit Künstlern wie Joseph Beuys und Wolf Vostell.
Bisher bei PACT