Lemm&Barkey

Die Choreographin Grace Ellen Barkey (IND/NL), geboren im indonesischen Surabayu, studierte tänzerischen Ausdruck und Modernen Tanz in Amsterdam und arbeitete zunächst als Tänzerin und Schauspielerin. Zusammen mit Jan Lauwers gründete sie 1986 die Needcompany (BE), deren künstlerische Leitung sie mit ihm gemeinsam inne hat. Seit den 1990er Jahren ist sie mit ihren Choreographien weltweit zu sehen. Die Tanzlandschaft Ruhr zeigte bereits 1999 ›Der Wunderbare Mandarin‹. Seit Jahren verbindet PACT Zollverein mit der Needcompany eine enge Zusammenarbeit. Unter der künstlerischen Leitung von Grace Ellen Barkey war die Kompanie bisher mit den Stücken ›AND‹ (2003), ›Chunking‹ (2005), das für den ›Les prix culturels de la Communauté flamande‹ nominiert wurde, der Deutschlandpremiere des ›The Porcelain Project‹ (2008) und ›This door is too small (for a bear)‹ (2010) zu sehen. Ebenfalls war die Needcompany immer wieder Arbeiten von Jan Lauwers in der ehemaligen Waschkaue zu Gast. Zusammen mit der Bildenden Künstlerin Lot Lemm, mit der sie ihre faszinierenden Welten auf der Bühne entwickelt, gründete Barkey 2004 das Label Lemm&Barkey als Ausdrucksform ihrer kongenialen künstlerischen Zusammenarbeit. Die Bühnenraum-Kreationen, die für Barkeys Choreographien entstehen, werden immer wieder auch in Museen ausgestellt. Im Frühjahr 2013 war ihre Arbeit ›MUSH-ROOM‹ war bei PACT Zollverein zu sehen; 2017 ist die PACT-Koproduktion ›Forever‹ von Grace Ellen Barkey&Needcompany und Installationen von Lemm&Barkey im Programm zu erleben.
Bisher bei PACT