Jan Lauwers & Needcompany

Needcompany (BE), ein Kollektiv eigenwilliger Theatermacher und Performer, wurde 1986 von Jan Lauwers gegründet. Er gehörte bereits in den frühen 80er Jahren zu der Avantgarde Flanderns, die einen radikalen Wandel in den Künsten ausgelöst hatte. Lauwers’ Hintergrund als Bildender Künstler prägte sehr stark seine Herangehensweise an das Theater und führte zu einer höchst individuellen und in vielerlei Hinsicht bahnbrechenden theatralischen Ausdrucksweise, die das Theater und seine Bedeutung untersucht. Neben Jan Lauwers sind Grace Ellen Barkey und Viviane De Muynck als Schlüsselfiguren des Künstlerkollektives zu nennen. Zwischen PACT Zollverein und der Needcompany besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Grace Ellen Barkey war hier bereits mit ›Der Wunderbare Mandarin‹ (1999), ›AND‹ (2003) und ›Chunking‹ (2005) zu sehen; Jan Lauwers mit ›Images of Affection‹ (2003), der Deutschlandpremiere von ›The Lobster Shop‹ (2006) sowie dem Kolloquium ›Keine Schönheit dort, ...‹ (2006) und der Deutschlandpremiere von ›The Deer House‹ (2009), das bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt wurde.
Bisher bei PACT