Steina Vasulka

Die gebürtige Isländerin Steina Vasulka studierte Violine und Musiktheorie in Prag. 1965 siedelte sie mit ihrem Ehemann Woody Vasulka in die USA über. Dort arbeitete sie zunächst als selbstständige Musikerin bevor sie 1969 begann, mit Video zu arbeiten. 1971 war sie Mitbegründerin von The Kitchen, einem Medientheater in New York. Ihre Werke sind sowohl in Europa, den USA als auch in Asien bekannt. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Preise und gestaltete 1997 den isländischen Pavillon auf der Biennale in Venedig, Italien. Sie arbeitet an interaktiven Performances, in denen sie Violine spielt, die digital vernetzt ist, wodurch Videobilder auf der Großleinwand bewegt werden.